Kroatien mit dem Zug - am Bahnsteig vom Bahnhof Unesic. Aus dem Zugfenster. Schaffner in Uniform steht vor dem Empfangsgebäude.

Kroatien mit dem Zug erkunden | Inspiration – Reisetipps – Routen

Inhalt


Es wird die wenigsten noch überraschen, wenn ich Kroatien als ein unendlich vielseitiges Reiseland beschreibe, das weit mehr zu bieten hat als „nur“ Sommer, Strand und Sonnenschein. Als wäre der langgestreckte Archipel mit seinen mehr als 1000 Inseln und Eilanden nicht schon Grund genug, das sichelförmige Land an der östlichen Adria zu bereisen, gibt es hier noch zahlreiche Möglichkeiten und Attraktionen für Outdoor-Fans, Camper, Historiker:innen, Kultur-Nerds und vieles mehr.

Natürliche, unverhohlene Schroffheit meets liebliche Adriaromantik …

Typisch Südosteuropa eben!
Hier erlebst du die ganz eigene, pragmatische Art herzlicher Gastfreundschaft und wirst auch die Fünfe einmal gerade sein lassen – oder die Viere eben ungerade. Je nach Gusto!

Und beantworte die Frage „Ins Blaue oder ins Grüne?“ doch einfach mal mit „Ja!“

Küstenlandschaft in Omis - Kroatien. Felsküste an der Adria von oben betrachtet.

Für unverbesserliche Genießer:innen und Liebhaber:innen bewusster Langsamkeit bietet besonders die Reise mit dem Zug durch Kroatien die Möglichkeit, das Land in aller Entspannung aus einer ganz eigenen Perspektive zu entdecken.

Irgendwo zwischen den mächtigen Dinarischen Alpen, dem kristallklaren Wasser der Adria und den wilden Formationen anmutiger Wasserfälle.
Ganz entspannt im Zugabteil – und mit etwas Glück sogar in romantischer Manier, bei offenem Fenster.

In diesem Artikel findest du


💬 Dieser Beitrag soll ein lebendiger Leitfaden und interaktive Inspirationsquelle für Zugreisen in Kroatien sein.
Ich freue mich über jede Art von konstruktivem Feedback, weitere Reisetipps und News zum Thema. Schreib mir doch einfach in die Kommentare oder kontaktiere mich per Email: hello@east-rail-stories.de


Warum Kroatien mit dem Zug erkunden?

Das Reisen mit dem Zug ist in Kroatien nicht unbedingt die populärste Art der Fortbewegung. Wie in den benachbarten Balkanländern auch, gibt es hier ein hervorragendes Netz von Fernbuslinien. Die Fahrt mit dem Bus ist meistens sogar schneller als die Bahnfahrt – und dennoch bietet die Eisenbahn auch in Kroatien eine entspannte und komfortablere Möglichkeit, das Land zu erkunden.

Berglandschaft von Dalmatien im Süden Kroatien mit Eisenbahnschienen.
Rail Stories

Die Züge sind bequemer und bieten mehr Bewegungsfreiraum während der Fahrt. Und du kannst dir die malerischen Landschaften quasi vom Podest aus ansehen, während du entspannt von einem Ort zum nächsten reist.

Aktuell sind selbst die interessanteren Zugverbindungen in Richtung der beliebten Urlaubsorte nichtmal nennenswert überfüllt oder ausgebucht. Insofern habe ich meine Reisen in kroatischen Zügen auch als sehr entspannt erlebt. Ohne den Stress, frühzeitig Tickets reservieren zu müssen.

✔ Zudem sind die Zugfahrten oft preiswerter und – nicht zuletzt – umweltfreundlich.


💡Welche Zugstrecken sind die schönsten in Kroatien?

Bei all der landschaftlichen Vielfalt Kroatiens, hat man bei der Auswahl der attraktivsten Zugfahrt noch nicht einmal die Qual der Wahl. Denn die ästhetischsten Strecken führen zweifelsohne über das Hochland ans Meer – nach Split oder Rijeka. Das bedeutet allerdings nicht, dass die anderen Routen uninteressant wären – ganz im Gegenteil.
Du wirst sehen, dass es sich lohnt, sich ein wenig mehr Zeit für die Erkundung des Landes auf Schienen zu gönnen.

Von Zagreb nach Split über die Dinarischen Alpen bis – direkt vor die Tür – an die Adriaküste
Von Zagreb nach Rijeka durch die malerische Naturkulisse der Seitentäler im Gorski Kotar


📖 Rail Stories – Meine Erfahrungen mit dem Zug nach und in Kroatien

Lass dich von meinen persönlichen Reiseerfahrungen in Kroatien inspirieren. Ich habe Kroatien bereits mehrfach mit dem Zug erkundet. Und wenn ich auch manchmal in den Bus oder auf die Fähre umsteigen musste. Eine tolle Reiseerfahrung war immer garantiert.  
Hier erzähle ich dir meine Rail Stories mit den Highlights der Touren durch Kroatien mit dem Zug (und der Fähre). Tipps und Fahrpläne inklusive.

Rail Stories Kroatien

➟ Mit dem Zug in 6½ Stunden von Zagreb nach Split (coming soon)

➟ Nachtzug nach Kroatien – 14 Stunden von Stuttgart nach Zagreb
(coming soon)

➟ Rundreise Kroatien & Bosnien: 3 Wochen mit Bus, Bahn & Fähre
(coming soon)

➟ Mit der Fähre nach Lastovo: Erfahrungsbericht, Tickets, Fahrpläne
(coming soon)

➟ Insel Lastovo – 7 magische Orte im Paradies
(coming soon)

➟ Nationalpark Mljet – Der Geheimtipp in der Adria
(coming soon)


ICN Zug am Bahnhof in Split - East Rail Stories Kroatien


Streckennetz und Züge in Kroatien

In Kroatien gibt es durchaus ein einigermaßen gut ausgebautes Schienennetz, das die meisten großen Städte miteinander verbindet. Ein mit dem ICE oder TGV vergleichbares Hochgeschwindigkeitsnetz von Schnellzügen existiert zwar nicht.
Doch auf den moderneren Strecken können einige der Züge immerhin bis zu 160 km/h auf die Spur bringen. Oft geht es auf den Schienen aber deutlich bummeliger – oder eben romantischer – zur Sache.

Die Hauptstadt ist auch der zentrale Knotenpunkt des Zugnetzes, und innerhalb Kroatiens gibt es eine hohe Frequenz an Verbindungen von und nach Zagreb. Du möchtest mit dem Zug an die Adriaküste reisen?
Dann sind Rijeka und Split die beiden Ziele, die auf Schienen am besten mit Zagreb verbunden sind.
Im Norden und Osten dagegen sind Varaždin, Koprivnica bzw. Osijek und Vinkovci zentrale Knoten- und Endpunkte auf den Hauptrouten.

Fassade der Empfangshalle von Zagreb Glavni kolodvor. Hauptbahnhof und Knotenpunkt für Zugreisen in Kroatien.
Prächtiger Ausgangspunkt für Reisen mit dem Zug in Kroatien – Zagreb Hauptbahnhof.

Bahngesellschaft und Zugtypen

Die Kroatische Bahn (Hrvatske željeznice putnički prijevoz, HŽPP) ist die nationale Bahngesellschaft des Landes und betreibt als solche den Großteil der Zugverbindungen in Kroatien.
Auf kroatischen Schienen sind auf nationalen und internationalen Routen im Wesentlichen 6 verschiedene Zugklassen unterwegs.

▼ Die Zugtypen in Kroatien ▼
Quelle: ➟wikipedia.org
  • EC: EuroCity | Internationale Schnellzüge. Aktuell verbinden 4 reguläre EuroCity-Züge Kroatien mit den europäischen Nachbarn.

    • Mimara (EC 212/ 213): Zagreb – Villach – (Frankfurt)
    • Croatia (EC 158/ 159): Zagreb – Graz – Wien
    • Opatija (B 480/B 481): Rijeka – Postojna – Ljubljana
    • Ljubljana (B 482/B 483): Rijeka – Postojna – Ljubljana


  • EN: EuroNight | Die Östereichische Bundesbahn (ÖBB) betreibt
    u.a. in Kooperation mit der HŽPP klassische Nachtzüge, die Städte wie Stuttgart, München, Wien, Zürich, Ljubljana (u.a.) mit Zagreb und Rijeka verbinden.


  • ICN: InterCity Nagibni | Moderne Neigezüge, die nur auf bestimmten Strecken fahren und die Route Zagreb – Split bedienen.
    Der ICN ist dank des Neigemechanismus schneller als die meisten regulären Züge unterwegs


    • Sitzplätze in der 1. und 2 Klasse
    • Reservierung erforderlich
    • klimatisierte Züge
    • kleiner „Bordkiosk“ für Kaffee, Kaltgetränke und Snacks
    • Wagen mit Plätzen für Menschen mit Behinderungen


  • IC: InterCity | nationale und internationale Züge, die mehrere kroatische Großstädte wie Zagreb und Osijek miteinander verbinden.

    • Sitzplätze in der 1. und 2 Klasse
    • Wagen mit Plätzen für Menschen mit Behinderungen
    • zumeist klimatisierte Züge


  • B: Brzi | Schnellzüge, die auf längeren Sztrecken verklehren und nur an bestimmten Bahnhöfen auf der Route halten.

    • Sitzplätze in der 1. und 2 Klasse
    • Reservierung möglich, aber nicht erforderlich
    • zumeist klimatisierte Züge
    • Die Schnellzüge sind meistens nicht als rollstuhlgerecht ausgewiesen


  • P: Putnički | Passagierzug/ Regionalzug – Klassische, langsame Züge, die an fast allen Bahnhöfen auf den Routen halten und auf Kurzstrecken sowie auf Langstrecken unterwegs sind. Die Fahrtzeiten sind oft nicht viel länger als die der Schnellzüge (B).

    • Sitzplätze nur in der 2. Klasse
    • Reservierung erforderlich
    • zumeist klimatisierte Züge
    • Fahrradmitnahme teilweise möglich


Nationale Eisenbahnstrecken in Kroatien

In Kroatien gibt es regelmäßige Langstreckenverbindungen, die mehrmals täglich zwischen Zagreb und anderen größeren Städten in verschiedenen Landesteilen verkehren.
Im Landesinneren folgen die Züge im Wesentlichen drei Hauptrouten, die die Hauptstadt in östlicher Richtung mit der Region Slawonien und dem Gebiet der Banovina verbinden.

Eisenbahnnetz Kroatien Karte: Aktuelle Zugverbindungen 2023 in allen Landesteilen. Hauptrouten und Nebenrouten sind auf der Karte markiert. East Rail Stories.
Streckennetz der Eisenbahn in Kroatien (Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023)
Zum Vergrößern BILD KLICKEN

Daneben existieren weiter westlich zwei miteinander verzweigte Eisenbahnrouten, die über den Knotenpunkt Oštarije (bei Ogulin) in den Süden von Dalmatien beziehungsweise an die Kvarner Bucht führen.

Die beliebte Urlaubsregion Istrien ist dagegen leider nicht direkt an das kroatische Streckennetz angebunden. Es gibt dort allerdings eine Nord-Süd-Verbindung, die Istrien einmal bis zur Küste durchquert und die Halbinsel im Norden mit Slowenien verbindet.

Insbesondere im Norden und Osten des Landes sind die Hauptrouten durch einige interessante Nebenrouten ergänzt, die zu einigen versteckten Juwelen führen und teilweise direkte Zugverbindungen in die Nachbarländer ermöglichen.

Die folgenden Kapitel sind zunächst nach der geografischen Lage der Zugstrecken sortiert und führen dich über die jeweiligen Hauptrouten zu den Nebenrouten. Ich hoffe, dir damit einen umfassenden Überblick über die Reiseoptionen mit dem Zug in Kroatien geben zu können.
Wenn du mehr zu den Reisedetails und Fahrplänen erfahren möchtest, klicke einfach auf die Dropdown-Buttons am Ende der Beschreibung.

Allgemeine Informationen zur Kroatienreise sowie Antworten auf die Frage zum Ticketkauf bekommst du am Ende des Artikels unter den Reisetipps.


💡Anmerkung: Bitte beachte, dass meine Beschreibungen nicht unbedingt alle Streckenabschnitte, Stationen und Verbindungen zu 100% abdecken. Meine Darstellungen und Beschreibungen dienen vor allem der Inspiration und Veranschaulichung. Daher sind auch nicht für alle Strecken die Fahrpläne der HŽPP angehängt. Die Einteilung und Kategorisierung der Routen habe ich eher intuitiv und nach touristischen Gesichtspunkten vorgenommen. Die Bezeichnungen decken sich nicht notwendigerweise mit der offiziellen Magistral- und Regionalbahn-Klassifizierung.


I. Im Norden und Osten durch das Landesinnere

Das Landesinnere beschreibt den gesamten nördlichen Teil Kroatiens, der sich oberhalb Bosniens von der slowenischen ostwärts bis an die serbische Grenze erstreckt.

1. Hauptroute 1 – von Zagreb nach Vinkovci
(und Tovarnik)

Die erste der beiden Eisenbahnrouten, die sich von Zagreb aus durch die knapp 300 Kilometer kroatischen Hinterlands schlängelt, erschließt vor allem den südlichen Teil der Moslavina und Slawoniens.

Hauptroute 1 - Zugstrecke von Zagreb nach Vinkovci. Kartenausschnitt des Eisenbahnnetzes im Norden und Osten von Kroatien. Landesinnere von Zagreb über die Moslavina und Slavonski Brod nach Vinkovci. Streckenverlauf im Süden von Slawonien. Hauptroute hervorgehoben.
East Rail
Hauptroute 1 – Von Zagreb nach Vinkovci
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

So markiert die Bahnstrecke von Zagreb nach Vinkovci einen spannenden Weg durch die vielen kulturellen Zentren, die weitgehend von den Niederungen der Pannonischen Tiefebene und den Kulturlandschaften der Save-Auen geprägt ist.
Es warten unterwegs auch einige Überraschungen – nicht zuletzt auf den Nebenrouten, die von dieser Hauptroute nach Vinkovci abzweigen.

Wo geht’s lang?

Die Bahnstrecke von Zagreb nach Vinkovci bildet die erste bedeutende Verbindung durch die historische Region Slawonien in Richtung der serbischen Grenze.

Die Route erstreckt sich ostwärts durch den südlichen Teil der Region, mit zwei vorhandenen, jedoch nicht aktiven Abzweigungen nach Bosnien und Herzegowina. Unterwegs gibt es einige Orte, die sich als attraktive Zwischenstopps bewerben.

Im Westen etwa die rustikale Weißweinregion Moslavina, rund um die Stadt Kutina und das riesige Feuchtbiotop Lonjsko Polje. Im Osten wartet mitunter das schmucke und geschichtsträchtige Slavonski Brod am Ufer der Save auf neugierige Reisende.

Schnellzug am Bahnsteig in Zagreb Glavni Kolodvor.
East Rail
Züge und Frequenz

Die komplette Strecke von Zagreb bis Vinkovci wird wochentags insgesamt 10-mal bedient. Die HŽPP schickt dafür täglich 5 Schnellzüge und 5 Regionalzüge auf die Schienen. Samstags und sonntags gibt es aktuell 8 bzw. 5 Verbindungen nach Vinkovci. In die Gegenrichtung sind 7 tägliche Regionalzüge unterwegs.

Auf kürzeren Teilstrecken, wie etwa von Zagreb bis Kutina oder Novska fahren sogar zwischen 15 und 20 Züge am Tag. Zudem gibt es zusätzliche Verbindungen auf der östlichen Teilstrecke Novska – Vinkovci bzw. Novska – Tovarnik.

☞ Beachte, dass die Schnellzüge keine ausgewiesenen Plätze für Passagiere mit Rollstuhl♿haben!


Der Abschnitt ab Novska bis zum finalen Endpunkt Tovarnik wird auch als Novska-Tovarnik-Eisenbahn bezeichnet, die gesamte Strecke als Zagreb-Tovarnik-Eisenbahn. Da Tovarnik allerdings nicht von den Schnellzügen angefahren wird, beziehe ich mich hier auf Vinkovci als „zentralen“ Endpunkt der Route.

Von Vinkovci über Tovarnik führt die Eisenbahnverbindung über die serbische Grenze nach Šid und Belgrad. Aktuell ist diese Verbindung leider außer Betrieb

Fahr­zeit

Auf der Gesamtstrecke Zagreb – Vinkovci ist der Zug zwischen 4:12 und 5:22 h unterwegs (siehe Tagesfahrplan). Die Orte Kutina und Novska sind interessante Zwischenstopps auf „etwa“ halber Strecke.

Auf den entsprechenden Teilstrecken Richtung Zagreb und Vinkovci bist du von dort aus etwa 2–3 Stunden unterwegs. Insofern bieten sich einige dieser Zwischenstopps im Westen der Strecke durchaus für Tages- oder Zweitagesausflüge von Zagreb aus an.

Details für die Reiseplanung
Details für die Reiseplanung
Von Zagreb nach Vinkovci
▼ Alle wichtigen Infos ▼
I. Hauptroute Zagreb – Vinkovci
▼  Klapp mich aus 
Hauptroute 1 - Zugstrecke von Zagreb nach Vinkovci. Kartenausschnitt des Eisenbahnnetzes im Norden und Osten von Kroatien. Landesinnere von Zagreb über die Moslavina und Slavonski Brod nach Vinkovci. Streckenverlauf im Süden von Slawonien. Hauptroute hervorgehoben.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

1. Bis zum Knotenpunkt Vinkovci

Zagreb – Ivanić-Grad – Kutina – Novska – Slavonski Brod – Vinkovci

📋 Schnellzug – Mo.– Fr. 5x | Sa. 3x | So. 3x täglich
| ♿nur in EC/B 211 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich|
Fahr­zeit: ca. 4:10 h (Gesamtstrecke) | ca. 1:40 h bis Kutina | ca. 3:25 h bis Slavonski Brod
Ticketpreis: ca. 16,50 € | ca. 7,30 € bis Kutina | 13,60 € bis Slavonski Brod

📋 Regionalzug – Mo.– Fr. 5x | Sa. 5x | So. 2x täglich
| ♿in allen Zügen außer P 2023 | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung |
Fahr­zeit: 4:43 h – 5:22 h (Gesamtstrecke) | ca. 2:00 h bis Kutina | ca. 4:00 h bis Slavonski Brod
Ticketpreis: ca. 15,50 € | ca. 6,40 € bis Kutina | ca. 12,70 € bis Slavonski Brod

Anschlüsse: Banova Jaruga Daruvar Pčelić | Novska Sunja Sisak/ Volinja | Nova Kapela Pleternica Požega/ Čaglin | Strizivojna-Vrpolje Đakovo Osijek | Vinkovci Osijek Beli Manastir | Vinkovci Vukovar | Vinkovci Tovarnik | Vinkovci Županja | Vinkovci Gunja |

▼  Gegenrichtung 

Vinkovci – Slavonski Brod – Novska – Kutina – Ivanić-Grad – Zagreb

📋 Schnellzug – Mo.-Fr. 5x | Sa. 3x | So. 4x täglich

| ♿nur in EC/B 210 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich |
Fahr­zeit: 4:01 h – 4:29 h (Gesamtstrecke) | ca. 2:40 h bis Kutina | ca. 0:45 h bis Slavonski Brod |
Ticketpreis: ca. 16,50 € | ca. 12,50 € bis Kutina | ca. 6,30 € bis Slavonski Brod |

📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 7x | Sa. 4x | So. 3x täglich

| ♿in allen Zügen außer P 2014/2016 | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung |
Fahr­zeit: 4:52 – 6:20 h | ca. 3-4 h bis Kutina | ca. 0:55 h bis Slavonski Brod |
Ticketpreis: ca. 15,50 € | ca. 12,00 € bis Kutina | ca. 5,40 € bis Slavonski Brod |

★ Empfohlene Verbindungen

Zagreb Vinkovci:
📋Am Morgen 6:16 h ➜ 10:28 h | Zug IC 541
| 1./2. Klasse |🚲| Reservierung|
Fahr­zeit: nach Plan 4:12 h

📋Am Abend 17:35 h ➜ 21:42 h | Zug B 211 Sava
| 1./2. Klasse | ♿ |🚲| Reservierung | (EuroCity – aus Villach kommend)
Fahr­zeit: nach Plan 4:07 h

▼  Gegenrichtung 

VinkovciZagreb
📋Am Morgen 8:39 h ➜ 12:40 h
| Zug B 210 Sava | 1./2. Klasse | ♿ |🚲| Reservierung | (fährt als EuroCity weiter bis Villach)
📋Am Abend 17:27 h ➜ 21:56 h | Zug IC 546
| 1./2. Klasse |🚲| Reservierung
|

Fahrplan Zagreb ⬌ Vinkovci
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Klapp mich aus 


2. Bis zum Endpunkt Tovarnik

Zagreb – Novska – Salvonski Brod – Vinkovci – Tovarnik

📋Am Nachmittag 14:31 h ➜ 20:03 h | Zug P 2017 (nur Montag – Freitag)
| 2. Klasse | ♿ |🚲|
Fahr­zeit: 5:32 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 17 €

☛ Weitere tägliche Direktverbindungen zwischen Vinkovci und Tovarnik findest du im Abschnitt zu den Nebenrouten

Anschlüsse: Banova Jaruga Daruvar Pčelić | Novska Sunja Sisak/ Volinja | Nova Kapela Pleternica Požega/ Čaglin | Strizivojna-Vrpolje Đakovo Osijek | Vinkovci Osijek ➞ Beli Manastir | Vinkovci Vukovar | Vinkovci Županja | Vinkovci Gunja |

▼  Gegenrichtung 

Tovarnik Vinkovci – Salvonski Brod – Novska – Zagreb

📋Am Morgen 06:03 h ➜ 11:43 h | Zug P 2012 (nur Montag – Freitag)
| 2. Klasse | ♿ |
Fahr­zeit: nach Plan 5:40 h

📋Am Nachmittag 14:35 h ➜ 20:43 h | Zug P 2022 (nur Montag – Freitag)

| 2. Klasse | ♿ | 🚲|
Fahr­zeit: nach Plan 6:08 h

📋Sonntags 16:25 h ➜ 21:56 h | Zug P 2554
Umstieg in Vinkovci in B 546
| 2. Klasse | ➜ ab Vinkovci: 1./2. Klasse | ♿ |🚲| Reservierung |
Fahr­zeit: nach Plan 5:31 h

Ticketpreis: ca. 17-18 € (Gesamtstrecke)



II. Ausgewählte Teilstrecken
▼  Klapp mich aus 

1. Von Zagreb nach Novska
(via Kutina)
*inklusive der bis Vinkovci fahrenden Züge
Zagreb – Ivanić-Grad – Kutina Novska

📋 Schnellzug – Mo. – Fr. 6x | Sa. 3x | So. 3x täglich
| ♿nur in EC/B 211 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 11x | Sa. 5x | So. 5x täglich
| ♿in den meisten Zügen | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung
Fahr­zeit: ca. 2 – 2½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 8 – 9 €

☞ Beachte, dass auf der 3. Hauptroute über Sisak noch zwei weitere Verbindungen zwischen Zagreb und Novska bestehen

Anschlüsse: Banova Jaruga ➞ Daruvar ➞ Pčelić | Novska ➞ Sunja ➞ Sisak/ Volinja

▼  Gegenrichtung 

Novska – Kutina – Ivanić-Grad – Zagreb

📋 Schnellzug – Mo. – Fr. 5x | Sa. 3x | So. 4x täglich
| ♿nur in EC/B 210 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich|
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 11x | Sa. 7x | So. 6x täglich
| ♿in den meisten Zügen | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung|
Fahr­zeit: ca. 2 – 2½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 8 – 9 €

Fahrplan ZagrebNovska
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Klapp mich aus 

2. Von Novska nach Vinkovci
*inklusive der aus Zagreb kommenden Züge
*inklusive der bis Tovarnik fahrenden Züge
Novska – Slavonski Brod – Vinkovci – (Tovarnik)

📋 Schnellzug – Mo. – Fr. 5x | Sa. 3x | So. 3x täglich
| ♿nur in EC/B 211 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich|
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 9x (3 x bis Tovarnik) | Sa. 7x | So. 2x täglich
| ♿in der Hälfte der Züge | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung |
Fahr­zeit: ca. 2 – 2½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 10,50 – 11,50 €

Anschlüsse: Nova Kapela Pleternica Požega/ Čaglin | Strizivojna-Vrpolje Đakovo Osijek | Vinkovci Osijek Beli Manastir | Vinkovci Vukovar | Vinkovci Tovarnik | Vinkovci Županja | Vinkovci Gunja |

▼  Gegenrichtung 

(Tovarnik) – Vinkovci – Slavonski Brod – Novska

📋 Schnellzug – Mo. – Fr. 5x | Sa. 3x | So. 4x täglich
| ♿nur in EC/B 210 | 🚲in den meisten Zügen | Reservierung möglich|
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 9x (3 x ab Tovarnik) | Sa. 4x | So. 4x täglich
| ♿in allen Zügen außer P 2014/2016 | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung|
Fahr­zeit: ca. 2 – 2½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 10,50 – 11,50 €


 Fahrplan
▼  Novska – Vinkovci  ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023

3. Von Novska nach Tovarnik
*inklusive der aus Zagreb kommenden Züge
Novska – Slavonski Brod – VinkovciTovarnik

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 3x täglich |
| 2. Klasse | ♿in P2511 und P2017 | 🚲in P2511 und P2017 | keine Reservierung|
Fahr­zeit: ca. 3 – 3½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 12 €

Anschlüsse: Nova Kapela Pleternica Požega/ Čaglin | Strizivojna-Vrpolje Đakovo Osijek | Vinkovci Osijek Beli Manastir |Vinkovci Vukovar | Vinkovci Županja | Vinkovci Gunja |

▼  Gegenrichtung 

TovarnikVinkovci – Slavonski Brod – Novska

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 3x täglich
| 2. Klasse | ♿in allen Zügen außer P 2014/2016 | 🚲 in manchen Zügen | keine Reservierung|
Fahr­zeit: ca. 3 – 3½ Stunden (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 12 €

Fahrplan Novska – Tovarnik
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Klapp mich aus 


Tipp in der Moslavina
Etwas südlich der Route befindet sich ein kleiner Geheimtipp für Naturfreunde. Der Naturpark Lonjsko Polje ist eines der größten Feuchtgebiete Europas und bietet zahlreichen Vogel- und Amphibien-Arten fruchtbare Brutplätze und heimelige Lebensräume. Es gibt hier sogar ein Dorf der Störche, welches von seinen menschlichen Einwohner:innen Čigoč genannt wird.

Der Park liegt auf der Zugstrecke zwischen Kutina und Novska. Geschichtsinteressierte können in Novska auch in den Regionalzug nach Jasenovac umsteigen, und dort die Gedenkstätte für das ehemalige Konzentrationslager Jasenovac (1941-1945) besichtigen.

Sumpfgebiet im Naturpark Lonjsko Polje im Herbst mit gold-gelbem Rasen und kargen Bäumen. Fotocredit: iascic

2. Hauptroute(n) 2 – von Zagreb nach Osijek

Die Tiefebene des kroatischen Hinterlands liegt praktisch in einem Sandwich zwischen den Grenzflüssen Save (Sava) im Süden und Drau (Drava) im Norden. Die zweite Hauptroute, von Zagreb nach Osijek, orientiert sich nun vornehmlich am Drau-Ufer und bietet über ihre Nebenrouten teilweise Zugang nach Ungarn.

Hauptroute 2 - Zugstrecke Zagreb Osijek. Kartenausschnitt des Streckennetzes im Norden und Osten von Kroatien. Streckenvariante 1 - Zagreb über Koprivnica, Djurdjevac, Klostar Podravski, Virovitica nach Osihjek in Ost-Slawonien. Streckenverlauf im Norden von Slawonien - entlang der Grenze zu Ungarn. Hauptroute 2 hervorgehoben. East Rail Stories
Hauptroute 2 – Von Zagreb nach Osijek
Zum Vergrößern BILD KLICKEN
Wo geht’s lang?

Die Bahnverbindung von Zagreb nach Osijek umfasst im Wesentlichen 3 wichtige Streckenvarianten, die sowohl die nördliche Region Slawoniens erschließen als auch eine Verbindung zur Zugstrecke nach Vinkovci im südlichen Teil der Region herstellen.
Genaugenommen entspricht die 3. Variante weitgehend der ersten Hauptroute, die in diesem Fall in Strizivojna-Vrpolje nordwärts Richtung Osijek abzweigt.

Entlang einer der nördlichen Strecken, die sich unterhalb des ungarischen Grenzflusses Drau durch die pannonische Tiefebene schlängeln, liegt auch der Hauptknotenpunkt für Verbindungen nach Budapest. Dahinter geht es auf halber Strecke über das beschauliche Städtchen Virovitica in die historische Region Slawonien. Schließlich empfängt die Stadt Osijek im Fernen Osten der Region als deren kulturelles Zentrum die Zugreisenden.

Von Osijek aus führen weitere Abzweigungen in Richtung der serbischen Städte Subotica und Novi Sad, sowie zum ungarischen Pécs.
Diese internationalen Verbindungen sind aktuell allerdings nicht in Betrieb.

Moderner Zug nach Koprivnica am Bahnsteig von Zagreb Glavni Kolodvor.
Züge und Frequenz

Von Zagreb nach Osijek sind wochentags zwei Direktverbindungen im Schnellzug über Koprivnica (Streckenvariante 1) auf den Schienen. Dazu kommen zwei Direktverbindungen im Regionalzug via Bjelovar (Streckenvariante 2). Die dritte Variante über Đakovo ist zusätzlich am Freitagnachmittag in Betrieb.
Am Wochenende fahren zwei Züge über Koprivnica, sowie ein Zug über Bjelovar nach Osijek.

In die Gegenrichtung OsijekZagreb fahren wochentags zwei Schnellzüge (via Koprivnica) sowie ein Regionalzug (via Bjelovar). Letztere Verbindung verkehrt nicht am Wochenende und ist quasi ein Nachtzug ohne Schlafwagen, der Zagreb morgens um 7:12 h erreicht.
Am Sonntag bereichert ein Zug auf der dritten Streckenvariante (über Đakovo) den Fahrplan.

Die Regionalzüge sind wegen der Abkürzung über Bjelovar auf der Gesamtstrecke übrigens kaum länger unterwegs als die Schnellzüge. Zudem dürften deren Abfahrts- und Ankunftszeiten am Morgen und frühen Nachmittag für die meisten etwas angenehmer sein.

Beachte, dass keine der Direktverbindungen zwischen Zagreb und Osijek als barrierefrei ♿ausgewiesen ist und lediglich in dem Zugpaar 780/781 Fahrradmitnahme🚲 möglich ist!

Fahr­zeit

Auf der Gesamtstrecke Zagreb ⬌ Osijek ist der Zug zwischen 4:26 und 5:48 h unterwegs (siehe Tagesfahrplan). Ich empfehle für lange Fahrten bis Osijek die Schnellzüge auf Streckenvariante 2 über Koprivnica, mit einer Fahr­zeit von ca. 5:20 h.
Die schnellste Verbindung ist zugleich jene mit der niedrigsten Frequenz: Das schnelle Zugpaar 1748/ 1749 über Strizivojna-Vrpolje und Đakovo (Streckenvariante 3) ist nur einmal pro Woche (Sonntag bzw. Freitag) unterwegs.

Details für die Reiseplanung
Von Zagreb nach Osijek
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kroatien Hauptroute 2 Karte raw East Rail Stories
Hauptroute 2 – Von Zagreb nach Osijek
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Variante 1
– Schnellzug via Koprivnica –
★ Empfohlen
▼  Klapp mich aus 

Zagreb – Križevci – Koprivnica – Kloštar – Virovitica – Slatina – Našice – Bizovac – Osijek

📋 Schnellzug – Mo.– So. 2x täglich
| Zug B 781 – | 2. Klasse | 🚲| Reservierung |
| Zug B 581 – | 1./2. Klasse | Reservierung |
Fahr­zeit: ca. 5:20 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 17,50 €

Anschlüsse: Križevci Sveti Ivan Žabno – Bjelovar | Koprivnica Varaždin – Čakovec | Koprivnica Budapest | Pčelić Daruvar – Banova Jaruga

▼  Gegenrichtung 

Osijek – Bizovac – Našice – Slatina – Virovitica – Kloštar – Koprivnica – Križevci – Zagreb

📋 Schnellzug – Mo.– So. 2x täglich
Zug B 580 – | 1./2. Klasse | Reservierung
Zug B 780 – | 2. Klasse | 🚲| Reservierung
Fahr­zeit: ca. 5:30 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 17,50 €

★ Empfohlene Verbindungen

Fahrplan Zagreb ➜ Koprivnica Osijek:
📋 Am Morgen 6:46 h ➜ 12:06 h | Zug B 781 Drava
📋 Am Abend 16:40 h ➜ 21:57 h | Zug B 581 Podravka

Fahrplan Osijek ➜ Koprivnica Zagreb
📋 Am Morgen 5:42 h ➜ 11:01 h | Zug B 580 Podravka
📋 Am Abend 16:10 h ➜ 21:44 h | Zug B 780 Drava



II. Variante 2
– Im Regionalzug via Bjelovar –
▼  Klapp mich aus 

Zagreb – Sveti Ivan Žabno –  Bjelovar – Kloštar-  Virovitica – Slatina – Našice – Bizovac – Osijek

📋 Regionalzug – Mo.– Fr. 2x | Sa. 1x | So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung in manchen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 5:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 15,50 €

Anschlüsse: Kloštar Koprivnica – Varaždin | Pčelić Daruvar – Banova Jaruga

▼  Gegenrichtung 

Osijek – Bizovac – Našice – Slatina – Virovitica – Kloštar – Bjelovar – Sveti Ivan Žabno – Zagreb

📋 Regionalzug B786 – Mo.– Fr. 1x täglich | Sa. und So. nur mit Umstieg in Virovitica/Pitomaca
| 2. Klasse | keine Reservierung |
Fahr­zeit: nach Plan 5:24 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 15,50 €

Anschlüsse: Pčelić Daruvar – Banova Jaruga | Kloštar Koprivnica – Varaždin



III. Variante 3
– Schnellste Route via Đakovo –
(1x pro Woche)
▼  Klapp mich aus 

Zagreb – Novska – Slavonski Brod – Strizivojna-VrpoljeĐakovo Osijek#
*verkehrt überwiegend auf der Hauptroute Zagreb – Vinkovci
📋 Schnellzug B 1749* – Freitag 1x täglich
| 1./2. Klasse | Reservierung | #fährt nur Freitags und nicht durchgehend über das Jahr
Fahr­zeit: nach Plan 4:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 17,50 €

Anschlüsse: Novska Sunja/Sisak – Volinja | Novska Daruvar | Novo Kapela Požega – Velika | Strizivojna-Vrpolje Vinkovci

Tipp: Diese Zugverbindung ist eine interessante (und de facto die einzige) Möglichkeit, um von Zagreb direkt und ohne Umstieg in die Kathedralen-Stadt Đakovo zu fahren.

▼  Gegenrichtung 

Osijek – Đakovo – Strizivojna-Vrpolje – Slavonski Brod – Novska – Zagreb**

📋 Schnellzug B 1748* – Sonntag 1x täglich
| 1./2. Klasse | Reservierung | **fährt nur Sonntags und nicht durchgehend über das Jahr
Fahr­zeit: nach Plan 4:26 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 17,50 €

Anschlüsse: Strizivojna-Vrpolje Vinkovci | Novo Kapela Požega – Velika | Novska Daruvar | Novska Sunja/Sisak – Volinja



Fahrplan Zagreb ⬌ Osijek
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Klapp mich aus 

3. Hauptroute(n) 3 – von Zagreb über Sisak nach Volinja/ Novska

Die dritte Hauptroute im Landesinneren führt in die historische Region Banovina – dort, wo die Kupa in die Save mündet, die im kongenialen Gespann mit der Una die Grenze zu Bosnien markiert. Heute heißt dieser Landkreis Sisak-Moslavina und führt Bahnreisende durch leicht hügelige Landschaften mit Wäldern, Tälern und eben zahlreichen kleinen Wasserläufen.

Vielleicht ist diese Region touristisch noch eine graue Maus. Oder eben ein stilles, aber tiefes Wasser …?

Hauptroute 3 - Zugstrecke von Zagreb nach Volinja beziehungsweise Novska, über Sisak und mit Abzweigung in Sunja. Route verläuft südlich bis zur Grenze von Bosnien und Herzegowina. Hrvatska Kostajnica mit Brücke über den Grenzfluss. In Bosnien die Orte Dobrlijn und Novi Grad als nächste Bahnhöfe auf bosnischer Seite.
East Rail
Hauptroute 3 – Von Zagreb nach Novska/ Volinja
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
Wo geht’s lang?

Die dritte Hauptroute im Landesinneren führt in die historische Region Banovina – dort wo Save und Una die Grenze zu Bosnien markieren. Über die Provinzhauptstadt Sisak führt die südliche Abzweigung in die Grenzorte Hrvatska Kostajnica und Volinja, wo es eine aktuell stillgelegte Verbindung an das bosnische Eisenbahnnetz gibt. Die Bahnhöfe der bosnischen Grenzorte Dobrljin und Novi Grad sind aber über einen kurzen Taxi-Transfer zu erreichen.

Die Route verläuft am südlichen Rand des Naturparks Lonjsko Polje und parallel zur Zugstrecke Zagreb-Vinkovci, mit der sich ihr nördlicher Zweig schließlich in Novska kreuzt.
Abgesehen von der natürlichen Schönheit des Naturparks, der Gedenkstätte Jasenovac und der historischen Altstadt von Sisak gibt es entlang dieser Strecken möglicherweise weniger herausragende Sehenswürdigkeiten.

Spannender ist vielleicht der Halt in Hrvatska Kostajnica – als Ausgangspunkt für einen Abstecher auf das Schienennetz von Bosnien.

Bosnischer Zug entlang der Una an der Grenze zwischen Kroatien und Bosnien.
East Rail Stories
Züge und Frequenz

Täglich gibt es zwei Direktverbindungen im Regionalzug von Zagreb über Sisak nach Novska. In die Gegenrichtung fahren wochentags drei direkte Züge. Auf dem Streckenzweig Zagreb-Volinja bietet die HŽPP werktags fünf direkte Verbindungen in Richtung Volinja bzw. drei Züge in Richtung Zagreb an. Am Wochenende fahren zwei bis vier Züge.

Fahr­zeit

Auf der Gesamtstrecke Zagreb ⬌ Novska ist der Zug ca. 2:20 h unterwegs. Die Route Zagreb ⬌ Volinja fordert eine Fahr­zeit von etwa 1:50 h (siehe Tagesfahrplan).

Details für die Reiseplanung
Von Zagreb in die Banovina
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Detailkarte - von Zagreb mit dem Zug nach Volinja, Jasenovac und Novska.
I. Zagreb ⬌ Novska
Via Sisak und Jasenovac –
▼  Klapp mich aus 

Zagreb – Velika Gorica – Sisak – Sunja – Jasenovac – Novska

📋 Regionalzug – Mo. – So. 2x täglich
| Zug P 5001 – | 2. Klasse | ♿ | 🚲|
| Zug P 5003 – | 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 2:20 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 9 €

Anschlüsse: Sunja Volinja | Novska Slavonski Brod – Vinkovci

▼  Gegenrichtung 
Häuschen neben den Schienen in der Nähe des Bahnhofs Sisak Caprag.

▼  Fahrplan (Mo – Fr): Zagreb – Novska  ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Klapp mich aus 


II. Zagreb Volinja
– Grenzgang nach Bosnien –
▼  Klapp mich aus 

Zagreb – Velika Gorica – Sisak Sunja – Hrvatska Kostajnica  – Volinja

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 5x | Sa. 3x | So. 4x täglich
| 2. Klasse | ♿ |🚲 in den meisten Zügen|
Fahr­zeit: ca. 1:50 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 8 €

Anschlüsse: Sunja Jasenovac – Novska

▼  Gegenrichtung 

Volinja – Hrvatska Kostajnica SunjaSisak – Velika Gorica – Zagreb

📋 Regionalzug – Mo. – Sa. 3x | So. 2x täglich
| 2. Klasse | ♿ |🚲 in den meisten Zügen|
Fahr­zeit: ca. 1:50 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 8 €

Anschlüsse: Sunja Jasenovac – Novska

▼ Fahrplan (Mo – Fr): Zagreb – Volinja  ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023

Tipp an der Landesgrenze
Wenn du etwas abenteuerlicher unterwegs bist, kannst du dich in Hrvatska Kostajnica zu Fuß über die Grenzbrücke „Most Zrinski“ auf den Weg nach Bosnien machen. Im bosnischen Kostajnica nimmst du dir ein Taxi nach Dobrljin (10 min) oder Novi Grad (25 min). Beide Orte liegen auf der Eisenbahnstrecke nach Banja Luka – aktuell die einzige Möglichkeit, die ehemalige Route Zagreb – Sarajevo weitgehend auf Schienen zu bereisen.


4. Nebenstrecken im Norden – Abseits der abgetretenen Pfade

Der Norden Kroatiens ist mit vielen interessanten Nebenstrecken gespickt, die unter anderem den Zugang zu den Internationalen Routen erleichtern.

Besonders eng vernetzt sind die Landkreise Krapina-Zagorje, Varaždin, Međimurje und Koprivnica-Križevci nördlich von Zagreb. Hier näherst du dich dem Länder-Dreieck von Slowenien, Kroatien und Ungarn – und dem ein oder anderen Geheimtipp für deine Zugreise durch Kroatien.

Nebenroute Nordkroatien - Kartenausschnitt des Eisenbahnnetzes in den Gespannschaften nördlich von Zagreb, Krapina-Zagorje, Varazdin, Medimurje, Koprivnica. Die Zugstrecken und Sehenswürdigkeiten sind hervorgehoben.
Nebenrouten im Norden – Rund um Varaždin
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
Wo geht’s lang?

Die wichtigsten regionalen Knotenpunkte in dieser Gegend sind Zabok, Čakovec sowie die ehemalige kroatische Hauptstadt (1756 – 1776) Varaždin, die auch als Drehkreuze für internationale Zugverbindungen in den Osten Sloweniens dienen. Die Region Varaždin mit ihrem gleichnamigen Hauptort knüpft direkt daran an und erfreut Kultur- und Naturbegeisterte als kroatische Hochburg des Barock mit seinen erhabenen Schlössern und Festungen.
Im hohen Norden, in der Region Međimurje ist die Landschaft vor allem von den Wasserläufen der Flüsse Mur und Drau sowie von deren großen Stauseen geprägt. Dorthin führen alle Wege über Čakovec.

Von Zabok aus kannst du dir rund um den Ort Krapina, inmitten der Region Zagorje, zahlreiche historische und auch spezielle Sehenswürdigkeiten anschauen: Die Zeitachse reicht hier von der Steinzeit über das Mittelalter bis in die jüngere Vergangenheit.
Etwas weiter östlich verbindet die „Brennnessel-Stadt“ Koprivnica eine der Hauptrouten nach Osijek, mit Varaždin, und liegt zugleich auf der internationalen Route nach Budapest.

Schloss Varazdin - Stari Grad. Eine weiße Burg mit roten Spitzdächern. Fotocredi: Rinek

Züge und Frequenz

Die Hauptachsen über Zabok, Varaždin und Čakovec bzw. Koprivnica werden entsprechend häufig bedient. Ab Zagreb werden an Werktagen bis zu zehn tägliche Zugverbindungen angeboten. In Richtung der Grenzgebiete nimmt die Frequenz der Züge dagegen natürlich etwas ab. Einige Strecken liegen an den Wochenenden sogar praktisch still.

In der „Vier-Flüsse-Stadt“ Karlovac, etwa 50 Kilometer südlich von Zagreb, zweigt eine weitere kurze Nebenstrecke zur slowenischen Grenze von der Kvarner-/ Dalmatien-Hauptroute ab. Die Schienen werden streckenweise von dem Save-Zufluss Kupa begleitet und führen in Ozalj durch historisches Mauerwerk.

Details für die Reiseplanung
Nördlich von Zagreb
Von Varaždin ins Dreiländereck
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Landkarte der nördlichen Regionen Kroatiens zwischen Slowenien und Ungarn. Eisenbahnrouten sind orange eingefärbt. Wichtige Knotenpunkte Zabok, Cakovec, Koprivnica und Varazdin sind markiert.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

I. In die Barockstadt Varaždin
▼  Klapp mich aus 

Für die Fahrt von Zagreb in das geschichtsträchtige Varaždin gibt es zwar täglich eine direkte Zugverbindung in beide Richtungen – allerdings mit eher nächtlichen Abfahrts- bzw. Ankunftzeiten (Hin/Zurück – 22:00-00:14 h/ 3:13 -5:30 h).
Den meisten wird sich wahrscheinlich eine der zahlreichen Alternativen mit einem Umstieg in Zabok (bzw. teilweise in Zaprešić) stimmiger in den Tagesrhythmus einfügen.

1. Direkte Verbindung
Zagreb
– Zabok – Varaždin – Čakovec

📋 Regionalzug P 3020 – Mo. – Sa. 1x täglich
| 2. Klasse | ♿ |🚲 |
Fahr­zeit: nach Plan 2:23 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 9 €


2. Verbindung mit einem Umstieg
Zagreb
– Zaprešić – Zabok – Varaždin

📋 Regionalzug (P)/Schnellzug (B) mit Umstieg in Zabok oder Zaprešić, Mo.–Fr. min. 10 x, Sa. und So. 6–7 x täglich
| 2. Klasse | ♿ in manchen Zügen |🚲in manchen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 2:20 – 3:00 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 9 €

▼  Gegenrichtung 

1. Direkte Verbindung
Varaždin
– Zabok – Zagreb

📋 Regionalzug P 3001 – Mo.– Sa. 1x täglich – Richtung Zagreb ohne Čakovec
| 2. Klasse | ♿ |🚲
Fahr­zeit: nach Plan 2:20 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 8 €

2. Verbindung mit einem Umstieg
Varaždin
– Zabok – Zaprešić – Zagreb

📋 Regionalzug (P)/Schnellzug (B) mit Umstieg in Zabok oder Zaprešić, Mo.– Fr. min. 10 x, Sa. und So. 6–7 x täglich
| 2. Klasse | ♿ in manchen Zügen |🚲in manchen Zügen
Fahr­zeit: ca. 2:00 – 3:10 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 9 €

Beachte, dass viele Anschlusszüge in Zabok nicht barrierefrei ♿sind und/oder keine Fahrradmitnahme🚲 erlauben.

Gute ♿🚲 Verbindungen sind z.B.:

1. Zagreb Glavni kol. | Ab 05:43 h | Zug P 3050 Zabok | An 06:45 h
Zabok | Ab 07:04 | Zug P 3002 Varaždin | An 08:33 h

2. Zagreb Glavni kol. | Ab 11:37 h | Zug P 3058 ➞ Zabok | An 12:20 h
Zabok | Ab 12:30 h | Zug P 3008 ➞ Varaždin | An 14:03 h


Fahrplan (Mo–Fr):
▼ Zagreb – Zabok – Varaždin  ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Zum PDF 


II. An die Drau ins Dreiländereck
▼  Klapp mich aus 

Wenn du von Varaždin zu dem idyllischen ‚Dreiländer-Stammtisch‚ von Kroatien, Slowenien und Ungarn an den Ufern von Drau und Mur weiterreisen möchtest, bieten sich die Werktage als beste Reisezeit an. Samstags fährt am Mittag immerhin ein Direktzug über Čakovec nach Mursko Središće, in den äußersten Norden der beschaulichen Međimurje.
Sonntags dagegen gönnt sich die Bahn auf dieser Strecke eine Verschnaufpause. Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

Varaždin – Čakovec – Mursko Središće

📋 Regionalzug (P) – Mo. – Fr. 3x, Sa. 1x täglich, So. keine Verbindung ab Varaždin/ Čakovec
Abends gibt es eine weitere Verbindung ab Čakovec
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 30–60 Minuten (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Mursko Središće – Čakovec – Varaždin
📋 Regionalzug (P) – Mo.-Fr. 3x, Sa. 1x täglich, So. keine Verbindung nach Varaždin/ Čakovec
Früh Morgens gibt es eine weitere Verbindung ab Čakovec
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 30–60 Minuten (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €



Fahrplan:
VaraždinMursko Središće
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023
▼  Zum PDF 

↗ Tipp im Norden: Im gut vernetzten und doch wenig touristischen Norden Kroatiens kannst du die Gelegenheit nutzen, und z.B. in den Regionen Varaždin und Međimurje – Station für Station – auf kulturelle und ökologische Entdeckungstour gehen.

Schau dir die imposanten Burgen von Varaždin und Čakovec an und mach die legendäre, barocke Altstadt Varaždins unsicher.
Weiter nordwärts fahren Züge von Čakovec in Richtung Dreiländereck.
Von der nördlichen Endstation Mursko Središće kannst du in westliche Richtung entlang des Drau-Ufers auf einer 7,5 km langen Promenade nach Žabnik wandern – und über den ökologischen Lehrpfad „Svetomartinska Mura“ zum nördlichsten Punkt Kroatiens flanieren.

Wolken spiegeln sich im Wasser der Drau. Fotocredit-Wolfsburg1984

Weitere Routen im Norden
▼ Wichtige Infos & Tipps ▼
Landkarte der nördlichen Regionen Kroatiens zwischen Slowenien und Ungarn. Eisenbahnrouten sind orange eingefärbt. Wichtige Knotenpunkte Zabok, Cakovec, Koprivnica und Varazdin sind markiert.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Von Varaždin Richtung Schloss Trakošćan
▼  Klapp mich aus 

Varaždin – Ivanec- Lepoglava Golubovec

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | Sa. 3x | So. max. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:00 h auf der (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Golubovec – Lepoglava – Ivanec – Varaždin

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 8x | Sa. 5x | So. max. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:00 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

☞ Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

Tipp: Südwestlich von Varaždin befindet sich das viel beachtete Schloss Trakošćan (Dvor Trakošćan), das zwar leider nicht direkt mit dem Zug erreichbar ist, aber nur eine kurze Auto-/Taxifahrt vom Bahnhof Lepoglava entfernt liegt.



II. Von Varaždin zu Kroatiens ältestem Bahnhof
▼  Klapp mich aus 

Varaždin – Čakovec – Kotoriba

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 11x | Sa. bis zu 8x | So. 6x täglich
| 2. Klasse | ♿ in manchen Zügen |🚲in manchen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 0:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4 €

▼  Gegenrichtung 

Kotoriba – Čakovec – Varaždin

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 10x | Sa. 9x | So. 6x täglich
| 2. Klasse | ♿ in manchen Zügen |🚲in manchen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 0:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4 €

Tipp: Kotoriba liegt im Nordosten der Međimurje, an der Grenze zu Ungarn. Die Hauptsehenswürdigkeit des Dorfes ist wohl tatsächlich sein Bahnhof. Denn hier wurde am 24. April 1860 die erste Eisenbahn Kroatiens auf die Reise geschickt: über Čakovec nach Macinec. Ein wichtiger Teil des Korridors nach Ungarn.
Die würdigende Ausstellung dazu befindet sich allerdings am Bahnhof in Čakovec.



III. Reise zum Mittelpunkt der Welt
▼  Klapp mich aus 

Von Koprivnica via Ludbreg direkt bis Čakovec

Koprivnica Ludbreg – Varaždin – Čakovec

📋 Regionalzug P 3618 – Mo. – So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:00 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4,50 €

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.
Der Abschnitt Koprivnica – Ludbreg – Varaždin wird deutlich häufiger pro Tag bedient.

▼  Gegenrichtung 

Kotoriba – Čakovec – Varaždin – Ludbreg Koprivnica

📋 Regionalzug P 3609 bzw. P 3613, ab Kotoriba – Mo. – So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:00 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4,50 €

Tipp: Auf halber Strecke zwischen den Knotenpunkten Čakovec und Koprivnica, wirst du in der Stadt Ludbreg auf den Mittelpunkt der Welt stoßen. Dies jedenfalls besagt die Legende, welche sich über diese einst von den Römern mit sorgsamer Präzision errichtete Stadt rankt. Heute ist Ludbreg mit seiner Kapelle des Kostbaren Blutes Christi vor allem als christlicher Wallfahrtsort von Bedeutung.



IV. Vom Mittelpunkt der Welt bis an die Mur
▼  Klapp mich aus 

Von Koprivnica via Ludbreg bis Kotoriba

Koprivnica – Ludbreg – Varaždin – Čakovec – Kotoriba

📋 Regionalzug  –  mit Umstieg in Varaždin/ Čakovec – Mo. – Fr. bis zu 13x | Sa./ So. 3–6x täglich
| 2. Klasse | ♿ in wenigen Zügen |🚲in wenigen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 1:45 – 2:15 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 7 €

Der touristisch interessante Hauptabschnitt Koprivnica Ludbreg Varaždin wird entsprechend 13x pro Tag bedient.
Eine gute Verbindung für Menschen mit Rollstuhl ♿ und zur Fahrradmitnahme🚲 auf diesem Abschnitt:
Koprivnica | Ab 08:13 h | Zug P 3604 Varaždin | An 09:10 h |
Beachte, dass Anschlusszüge nach Kotoriba erst ab 17:39 h als barrierefrei ausgewiesen sind.

▼  Gegenrichtung 

Kotoriba – Čakovec – Varaždin – Ludbreg – Koprivnica

📋 Regionalzug P 3609 bzw. P 3613 (direkt) – Mo. – So. 1x täglich
| 2. Klasse | ♿in wenigen Zügen |🚲in wenigen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 1:37 h (Gesamtstrecke)

📋 Regionalzug – mit Umstieg in Varaždin/Čakovec – Mo. – Fr. bis zu 13x | Sa./ So. 3-6x täglich
| 2. Klasse | ♿ in wenigen Zügen |🚲in wenigen Zügen |
Fahr­zeit: ca. 1:35 – 2:58 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 7 €

Eine gute Verbindung für Menschen mit Rollstuhl ♿ und zur Fahrradmitnahme🚲 auf dem Abschnitt
VaraždinLudbreg Koprivnica:
Varaždin | Ab 06:38 h | Zug P 3603 Koprivnica | An 07:34 h
Beachte, dass Züge auf dem Abschnitt Kotoriba-Koprivnica erst ab 8:38 h und nachmittags/ abends als barrierefrei ausgewiesen sind.



V. Von Čakovec Richtung Slowenien
▼  Klapp mich aus 

Čakovec – Dunjkovec – Macinec

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 4x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 0:12 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,30 €

Die Verbindung liegt auf der internationalen Route Čakovec – Ormož (Richtung Maribor). Die internationalen Züge halten jedoch nicht an den Stationen Dunjkovec und Macinec.
Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Macinec – Dunjkovec – Čakovec

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 4x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 0:12 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,30 €



VI. Von Zabok ins Stubica-Tal
▼  Klapp mich aus 

Zabok – Stubičke Toplice – Gornja Stubica
📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 12x | Sa. 9x | So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 17 Minuten (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,50 €

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Gornja Stubica – Stubičke Toplice – Zabok
📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 13x | Sa. 9x | So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 17 Minuten (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,50 €

Tipp: Die unaufdringliche Gegend im Tal von Stubica – im nördlichen Dunstkreise Zagrebs – darf wohl getrost noch als Geheimtipp für den Kroatien-Trip bezeichnet werden.
Der kleine Ort Stubičke Toplice kann vor allem mit seinen Heilquellen und Wellness-Thermen werben. Am Fuße des Naturparks Medvednica bemüht man sich in den Gemeinden Gornja Stubica und Donja Stubica um die Pflege lokaler Traditionen und des historischen Erbes.
Neben ethnografischen Museen, gibt es auf den Spazier- und Wanderwegen alte Wassermühlen und einen zähen Lindenbaum zu sehen, der die Geschichte eines legendären, post-mittelalterlichen Bauernaufstands erzählt. Einige etablierte Wanderrouten in den Naturpark Medvednica führen zu bewirtschafteten Berghütten.



VII. Von Zabok ins kroatische „Neanderthal“
▼  Klapp mich aus 

ZabokKrapina – Đurmanec – Hromec

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | Sa. 5x | So. 3x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 0:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,80 €

Die Verbindung liegt auf der internationalen Route Đurmanec  – Rogatec – Celje
Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Hromec – Đurmanec – Krapina Zabok

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 7x | Sa. 9x | So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 0:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 1,80 €

Tipp: In Krapina befindet sich nichts Geringeres als der größte europäische Fundort fossiler Relikte von Neandertalern – mit einem entsprechend gewidmeten Museum.
Ansonsten bieten sich entlang dieser Zugstrecke zahlreiche Wanderrouten durch grüne Hügellandschaften. Zum Beispiel ab Žutnica oder Doliće zum Gipfel des Berges Sušec.


Nebenroute ab Karlovac
Entlang der Kupa
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kartenausschnitt mit Fokus auf Zugstrecke von Karlovac über Ozalj nach Bubnjarci. Schloss Ozalj ist markiert.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

Von der zentral-kroatischen Stadt Karlovac – Heimat des (zweit)liebsten Pivos der Kroaten – verläuft eine kurze Eisenbahnstrecke westwärts in Richtung slowenischer Grenze. Auf dieser Route fährt die Bahn streckenweise entlang des Kupa-Ufers, und bei Ozalj durch einen Tunnel unter dem mittelalterlichen Schloss Ozalj hindurch.
Die Kupa gilt übrigens vielerorts als badetauglich und kann bei sommerlichen Temperaturen unter anderem in der Region rund um Ozalj und Bubnjarci als Quelle der Erfrischung beschwommen werden.
Die internationale Zugverbindung von Bubnjarci ins slowenische Metlika liegt aktuell leider still – und wird so schnell wohl auch nicht wieder in Betrieb genommen werden.

Karlovac – Mahicno – Ozalj Bubnjarci

📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 5x | Sa. 2x | So. max. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:10 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Bubnjarci Ozalj – Mahično – Karlovac

📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 5x | Sa. 2x | So. max. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca.1:10 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Fahrplan:
▼Karlovac – Ozalj – Bubnjarci▼

5. Nebenstrecken im Osten – Slawonien entdecken

Der weitläufige Osten des kroatischen Hinterlandes offenbart sich vielleicht erst auf den zweiten oder dritten Blick als spannendes Ziel auf einer Tour durch Südosteuropa auf Gleisen. Mit Sonne und Strand hat die historische Provinz zwischen Save und Drau wenig zu tun.

Obwohl … mit Sonne schon … aber anstatt von der blauen Adria wirst du hier von unaufdringlich grünen Berg- und (vor allem) Tal-Landschaften, sowie von Heilquellen und jeder Menge reicher (Wein-)Kultur bezirzt.
Vielleicht dein Place to Be, wenn du es in Kroatien auch mal fernab der konventionellen Pfade darauf ankommen lassen willst.

Kartenausschnitt - Nebenstrecken der Eisenbahn in Slawonien- zwischen Virovitica bzw. Novska und Osijek, Vinkovci sowie Vukovar. Routen führen über Daruvar und Pozega, durch das Goldene Tal. Weitere Zugstrecken von Strizvojna-Vrpolje über Dakovo nach Osijek und von Vinkovci nach Zupanja und Gunja. Sehenswürdigkeiten sind markiert.
East Rail
Nebenstrecken in Slawonien
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

Die beiden großen Hauptstrecken in Richtung Ost-Slawonien sind an mehreren Punkten über Nebenstrecken miteinander verbunden. Wichtige Knotenpunkte auf der Route Zagreb-Vinkovci sind Banova Jaruga, Nova Kapela und Strizivojna-Vrpolje. Auf der Route Zagreb-Osijek liegt eine südliche Abzweigung in Pčelić, welche über Banova Jaruga eine direkte Verbindung mit der Zagreb-Vinkovci-Strecke herstellt.
Zudem gibt es in Osijek und Vinkovci sternförmige Abzweigungen in Richtung der Landesgrenzen.

Nebenrouten in West-Slawonien

Der Westen der historischen Region Slawonien ist vielleicht der Geheimtipp schlechthin für einen „alternativen“ Kroatien-Urlaub. Oder hast du schonmal von den anspruchsvollen Wanderrouten auf den Bergkamm des Papuk gehört?
Inmitten der pannonischen Tiefebene erstreckt sich hier ein kerniges Mittelgebirge, dessen fruchtbaren Hanglagen Slawonien bereits zu Zeiten des Römertums eine reiche Weinbau-Tradition zu bescheren wussten. Dessen weitläufiges „Goldenes Tal“ zwischen Požega und dem Naturpark Papuk bietet einiges an Möglichkeiten für Wanderausflüge, Mountainbike-Touren oder Expeditionen im Galoppschritt hoch zu Rosse.

Wo geht’s lang?

In dem kleinen Örtchen Banova Jaruga – irgendwo zwischen Kutina und Novska – verbindet eine nördliche Abzweigung nach Pčelić und Virovitica die beiden Hauptrouten miteinander.
Diese Route führt durch das Thermalgebiet rund um Daruvar und wird gelegentlich von Zagreb aus bedient.

In Nova Kapela, kurz vor Slavonski Brod, zweigt eine kleine Nebenstrecke von der Hauptverbindung Zagreb-Vinkovci ab und führt nordwärts durch einen Korridor im Papuk-Gebirge.

In Pleternica gabelt sich die Strecke westwärts über Požega nach Velika sowie in östliche Richtung nach Čaglin.

Die Verbindung von Čaglin weiter nach Našice ist aktuell nicht in Betrieb.

Weinberge bei Sonnenuntergang im Goldenen Tal, bei Pozega, Kroatien.  Fotocredit: Mario-Krpan
Züge und Frequenz

Während die Abzweigung nach Požega mit ca. sieben täglichen Verbindungen relativ populär unter den kroatischen Zugführern zu sein scheint, sind die Fahrpläne für Direktverbindungen in Richtung Daruvar und vor allem Čaglin etwas karger bestückt.

Von Zagreb aus gibt es derzeit leider keine Direktverbindung ins Goldene Tal. Jedoch sind einige der Schnellzüge Richtung Vinkovci über Nova Kapela mit kurzen Umstiegszeiten an diese Nebenstrecke angebunden. Auf diesem Weg dauert die Fahrt von Zagreb nach Požega etwa 4 – 4 ½ Stunden.

Nach Daruver ist ab Zagreb immerhin eine Direktverbindung pro Woche auf den Schienen. Mit der Bereitschaft, einmal in Banova Jaruga umzusteigen, gibt es allerdings bis zu vier tägliche Optionen, den Wellness-Ort per Zug zu erreichen. Die besten Verbindungen brauchen zwischen 3 und 3 ½ Stunden für diese Strecke.

Details für die Reiseplanung
Nebenrouten im Westen Slawoniens
Das Goldene Tal
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kartenausschnitt mit Fokus auf Zugstrecken durch das Goldene Tal in Pozega.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Natur und Wein in der Region Požega
▼  Klapp mich aus 

Nova Kapela-Batrina – Pleternica – Požega Velika

📋Regionalzug (P) | Mo. – Fr. 7x | Sa. 4x | So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:15 – 1:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,80 €

Anschlüsse: Pleternica ➞ Čaglin

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

▼  Gegenrichtung 

VelikaPožega – Pleternica – Nova Kapela-Batrina

📋 Regionalzug (P) | Mo. – Fr. 7x | Sa. 4x | So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:10 – 1:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,80 €

Anschlüsse: Pleternica ➞ Čaglin


Fahrplan:
▼ Nova Kapela – Požega – Velika ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023

Tipp für den Herbst – Das Goldenen Tal in Požega
Die Region rund um Požega ist mit dem Goldenen Tal fast noch ein echter Geheimtipp in Kroatien.
Besonders zum Mountainbiking, Wandern, Campen und zur Weinverkostung soll sich die Reise lohnen.
Der Ort Velika – Endstation der slawonischen Nebenstrecke – gilt als Bergoase inmitten der pannonischen Tiefebene. Als Outdoor-Fan wirst du dich hier besonders an der Eingangspforte in den Natur- und Geopark Papuk erfreuen.


Kulturelles Highlight – Aurea Fest
In der ersten September-Woche verwandelt sich das sonst ruhige Požega für 7 Tage in eine lebendige Bühne für Musik, Gastronomie, Folklore und Street-Art. Neben zeitgenössischen Klängen kannst du hier Konzerten auf der traditionellen Tamburica-Laute lauschen.

Ein Erlebnis dieser beliebten, kulturellen Melange aus Tradition und Moderne.


Weitere Routen im
Goldenen Slawonien
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kartenausschnitt mit Fokus auf Zugstrecken durch das Goldene Tal in Pozega.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Bahnwandern (?) auf der vergessenen Eisenbahnstrecke
▼  Klapp mich aus 

Nova Kapela-Batrina – Pleternica – Čaglin – (Našice)

📋 Regionalzug P 6711 | Mo. – Fr. 1x täglich | So. 4x mit Umstieg in Pleternica
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: 0:51 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,40 €

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

Anschlüsse: Pleternica ➞ Požega – Velika

▼  Gegenrichtung 

Čaglin – Pleternica – Nova Kapela-Batrina

📋 Regionalzug P 6710 | Mo. – Fr. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: 0:52 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,40 €

Anschlüsse: Pleternica ➞ Požega – Velika

Fahrplan
▼ Nova Kapela – Čaglin ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023


II. Wellness-Ausflug nach Daruvar

1. Von Zagreb nach Daruvar
Zagreb
– Banova Jaruga – Lipik – Daruvar – Pčelić – Virovitica

📋 Regionalzug UB 1951 | Fr. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit: 5:21 h (Gesamt) | 3:50 h bis Daruvar
Ticketpreis: ca. 13 € (volle Distanz) | ca. 10,50 € bis Daruvar

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

Anschlüsse: Pčelić ➞ Osijek | Virovitica ➞ Koprivnica – Zagreb |

▼  Gegenrichtung 

Virovitica – Pčelić – Daruvar – Lipik – Banova Jaruga – Zagreb

📋 Regionalzug UB 1950 | So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit: 5:10 h (Gesamt) | 1:40 h bis Daruvar | 3:30 h ab Daruvar
Ticketpreis: ca. 13 € (volle Distanz) | ca. 4,50 € bis Daruvar | ca. 10,50 € ab Daruvar

Anschlüsse: | Virovitica ➞ Koprivnica – Zagreb | Pčelić ➞ Osijek |

Fahrplan:
▼ Zagreb – Daruvar – Virovitica ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023

2. Von Banova Jaruga nach Daruvar
Banova Jaruga – Lipik – Pacrac – Daruvar

Teil der Route: Zagreb – Banova Jaruga – Daruvar – Pčelić – Virovitica
📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 4x | Sa. 3x | So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: nach Plan 1:36 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4:50 €

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

Anschlüsse: Banova Jaruga ➞ Slavonski Brod – Vinkovci | Banova Jaruga ➞ Kutina ➞ Zagreb

▼  Gegenrichtung 

Daruvar – Pacrac – Lipik – Banova Jaruga

📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 4x | Sa. 2x | So. 3x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:37 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 4:50 €

Anschlüsse: | Banova Jaruga ➞ Kutina ➞ Zagreb | Banova Jaruga ➞ Slavonski Brod – Vinkovci |


Fahrplan:
▼ Banova Jaruga – Daruvar – Virovitica ▼
Quelle: www.hzpp.hr, Stand November 2023


↗ Tipp im Westen Slawoniens – Ein Wellness Wochenende in den traditionsreichen Thermalquellen von Daruvar
Das einmal wöchentlich verkehrende Zugpaar UB1950/UB1951 schickt dich von Zagreb aus in ein erholsames Wochenende zu den Thermalquellen in Lipik oder Daruvar. Freitagabend hin, Sonntagabend zurück.
Das 2500 Jahre junge Heilbad Daruvarske Toplice wurde schon von den römischen Kaisern und osmanischen Heerführern als erquickende Wellness-Oase genutzt.

In der Region befinden sich spezialisierte Gesundheitszentren für die medizinische Rehabilitation. Auch für geneigte Selfcare-Lifestyler und geschundene Backpacker-Leiber gibt es dort Wellness-Angeboten zum Stressabbau und Wohlfühlen.
Eingebettet in eine Landschaft von Weinbergen mit verschiedenen Wanderrouten ist Daruvar sicher nicht der schlechteste Ort, um sich von den Reisestrapazen etwas zu erholen.

Gebäude der Therme im Park der Orchidee in Daruvar. Fotocredit:viktoriyakraynyuk

• Nebenrouten in Ost-Slawonien

Natürlich gibt es auch zwischen den beiden wichtigsten Knotenpunkten im Osten täglich regen Schienenverkehr. Eigentlich ist diese Gegend vor allem deshalb interessant, weil man sich hier den Grenzen zu Ungarn und Serbien nähert – dort wo die Donau sich ihren Weg wieder weiter Richtung Osten bahnt.

Prinzipiell könnte es von Osijek und Vinkovci aus auch einen Zugbetrieb in Richtung der serbischen Städte Subotica und Novi Sad (über Erdut) bzw. Šid und Belgrad (über Tovarnik) geben. Im Dunstkreise eben jener Diva unter den europäischen Fließgewässern.
Aktuell liegen diese internationalen Verbindungen aber leider auf Eis.

Wo geht’s lang?

Immerhin sind die kroatischen Grenzstädte noch per Regionalzug zu erreichen. Von Osijek aus geht es wahlweise nach Erdut oder Beli Manastir.
Zumindest von letzterer Station fließt noch der internationale Verkehr – nämlich in Richtung des ungarischen Pécs.

Auch zu den Örtchen Gunja und Županja an der Grenze zu Bosnien verkehren täglich mehrere Regionalzüge. Ausgehend von Vinkovci.

Der große Promi unter den Grenzstädten ist indes die Donau-Stadt Vukovar, die nicht nur mit ihrer bewegenden Geschichte, sondern auch mit ihrer ästhetisch günstigen Lage an dem grenzbildenen Fluss aus diesem Ensemble der Randorte hervorsticht.

Und dann ist da ja noch der Shortcut von Strizivojna-Vrpolje nach Osijek – über Đakovo …

Steg und Holzboote am Donau Ufer von Vukovar. Grenze Kroatien-Serbien. Fotocredit: xbrchx
Züge und Frequenz

Die Regionalbahnen zwischen den östlichen Drehkreuzen Vinkovci und Osijek verkehren natürlich zahlreich: Je 8 Züge machen diese Strecke pro Werktag in beide Richtungen unsicher. Mit einer Fahrzeit von nicht mehr als einer guten ¾ Stunde lädt die Strecke förmlich zu einem entspannten Tagesausflug von einer Stadt in die andere ein. An Sonntagen musst du bei 4 täglichen Verbindungen allerdings schon etwas besser planen.

Ebenso hochfrequent werden die Bistumsstadt Đakovo sowie der kroatisch-ungarische Grenzbahnhof von Beli Manastir von Osijek aus angefahren. Die Orte an der serbischen Grenze nehmen dagegen deutlich seltener Züge in Empfang.

Immerhin: Vukovar und Županja sind von Montag bis Freitag immerhin bis zu 6-mal von Vinkovci per Bahn erreichbar.

Details für die Reiseplanung
Nebenrouten in Ostslawonien
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kroatien Nebenstrecken Ost Slawonien raw East Rail Stories
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Zwischen Osijek & Vinkovci

Direktverbindung zwischen den Knotenpunkten
Vinkovci – Antunovac – Laslovo-Korođ – Osijek

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 8x | Sa. 7x | So. 4x täglich
| 2. Klasse | in den meisten Zügen | 🚲in den meisten Zügen |
Fahr­zeit: 0:47 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,10 €

▼  Gegenrichtung 

Osijek – Laslovo-Korođ – Antunovac – Vinkovci

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 8x | Sa. 6x | So. 4x täglich
| 2. Klasse | in den meisten Zügen | 🚲in den meisten Zügen |
Fahr­zeit: 0:48 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3,10 €

Fahrplan:
▼ Direktverbindung Vinkovci ⬌ Osijek ▼


II. Abstecher nach Đakovo


Osijek – Đakovo – Strizivojna–Vrpolje – (Slavonski Brod)
Teil der Route:  Zagreb Novska – Slavonski Bord – Strizivojna-Vrpolje – Đakovo – Osijek (B 1748/ B 1749)
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 7–8x | Sa. 2x | So. 2x täglich |
| 2. Klasse |
Zug P 6311 fährt bis Slavonski Brod
Zug P 6301 fährt teilweise ab Erdut bzw. bis Slavonski Brod
Fahr­zeit: ca. 1:30 h bis Slavonski Brod | 0:50 h bis Strizivojna –Vrpolje
Ticketpreis: ca. 6,90 € bis Slavonski Brod | ca. 4,30 € bis Strizivojna –Vrpolje

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

(Slavonski Brod)Strizivojna-Vrpolje Đakovo Osijek

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | Sa. 2x | So. 3x täglich |
| 2. Klasse |
Zug P 6310 fährt ab Slavonski Brod
Zug P 6312 fährt ab Slavonski Brod
Fahr­zeit: 1:23 h ab Slavonski Brod | 0:50 h ab Strizivojna-Vrpolje
Ticketpreis: ca. 6,90 € bis Slavonski Brod | ca. 4,30 € bis Strizivojna-Vrpolje

Fahrplan:
▼Strizivojna-Vrpolje – Đakovo – Osijek▼


III. In der Kroatischen Baranja

Über die Drau Richtung Ungarn

Osijek – Darda – Čeminac – Beli Manastir

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 9x | Sa. 6x | So. 6x täglich
| 2. Klasse | ♿in manchen Zügen | 🚲in manchen Zügen |
Fahr­zeit: 0:31 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Anschlüsse: Beli Manastir ➞ Villány (H) ➞ Pécs (H)

▼  Gegenrichtung 

Beli Manastir – Čeminac – Darda – Osijek

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | Sa. 2x | So. 3x täglich
| 2. Klasse | ♿in manchen Zügen | 🚲in manchen Zügen |
Fahr­zeit: 0:31 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

Fahrplan:
▼ Osijek – Beli Manastir ▼

Tipp: Von Beli Manastir fahren täglich mehrere internationale Züge über die ungarische Grenze nach Pécs.
Da Kroatien und Ungarn Mitglieder der EU sind, ist der Grenzübergang relativ unaufregend und du schnupperst wieder mal die unvergleichbar süße Luft des Grenzgangs auf Schienen. Ach ja, und sehenswert soll die europäische Kulturhauptstadt von 2010 übrigens auch sein.



IV. In den fernen Osten
– An die Grenze zu Serbien

Der nördlichste serbisch-kroatische Grenzübergang auf Gleisen befindet sich in Erdut, unweit des beschaulichen Donau-Städtchens Dalj und 100 Kilometer südwestlich der schmucken, serbischen Jugendstil-Stadt Subotica.
Auf der Strecke von Osijek in Richtung Subotica fahren derzeit nur sehr wenige Züge. Am Wochenende liegt die Strecke sogar komplett still. Grenzverkehr gibt es aktuell ohnehin nicht.

(Bizovac) – Osijek – Bijelo Brdo – Dalj Erdut

📋Regionalzug – Mo. – Fr. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:25 h (gesamt) | ca. 1:10 h bis Dalj
Ticketpreis: ca. 3 € (volle Distanz) | 1,80 € bis Dalj

Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Erdut – Dalj – Bijelo Brdo – Osijek – (Slavonski Brod)

📋Regionalzug – Mo. – Fr. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: 1:21 h (gesamt) | 1:12 h ab Dalj
Ticketpreis: ca. 3 € (volle Distanz) | 1,80 € ab Dalj

 Fahrplan:
▼ Osijek – Dalj – Erdut ▼


IV. Weiter Richtung Donau

1. An die Donaugrenze in Vukovar

Die Stadt Vukovar war Schauplatz einer der verheerendsten Schlachten des letzten Balkankriegs.
Während man dort auch heute noch beklemmende Zeugnisse der Kriegshandlungen vorfindet, möchte die alte Barockstadt ihre Besucher nunmehr auch mit ihren Museen, den grünen Parks an der Donau und Kultur-Veranstaltungen wie dem Vukovar Film Festival  begeistern.

Vinkovci – Nuštar Stajalište – Vukovar

📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 5x | Sa./So. 1 x täglich
| 2. Klasse | ♿nur in Zug P 2990| 🚲nur in Zug P 2990 |
Fahr­zeit: 0:33 h (gesamt)
Ticketpreis: ca. 1,60 €

▼  Gegenrichtung 

Vukovar – Nuštar Stajalište – Vinkovci

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 5x | Sa./ So. 1 x täglich
| 2. Klasse | ♿nur in Zug P 2901| 🚲nur in Zug P 2901 |
Fahr­zeit: 0:33 h (gesamt)
Ticketpreis: ca. 1,60 €

Fahrplan:
 ▼ Vinkovci – Vukovar ▼

2. Richtung Belgrad  –  Endstation Tovarnik

Ein weiterer Grenzbahnhof in Richtung Serbien befindet sich weiter südlich in Tovarnik. Dort sollten eigentlich Züge auf der internationalen Route Zagreb ⬌ Belgrad über die Grenze in den serbischen Grenzort Šid rollen.
Die Verbindung wurde jedoch zu Corona-Pandemie eingestellt und bislang (November 2023) nicht wieder in Betrieb genommen.

Vinkovci – Novi Jankovci – Tovarnik
Teil der Hauptroute:  Zagreb – Novska – Vinkovci
📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 4x | So. 1x täglich
| 2. Klasse | ♿in den meisten Zügen | 🚲in meisten Zügen |
Fahr­zeit: ca. 30 Minuten

▼  Gegenrichtung 

Tovarnik – Novi Jankovci – Vinkovci

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 4x | So. 1x täglich
| 2. Klasse | ♿in den meisten Zügen | 🚲in meisten Zügen |
Fahr­zeit: ca. 30 Minuten

Fahrplan
▼ Vinkovci – Tovarnik ▼


V. An die Grenze zu
Bosnien & Herzegowina

Zwei südliche Abzweigungen von Vinkovci führen direkt an die bosnisch-kroatische Grenze in die Orte Gunja bzw. Županja. In Gunja kannst du auf einer Fußgängerbrücke über die Save zu Fuß nach Bosnien rübermachen. Allerdings kommst man von der Grenzstadt Brčko aus nicht besonders gut weg. Um etwa zum nächsten bosnischen Bahnhof mit aktuellen Zugverbindungen zu gelangen, wäre eine ca. 1½ stündigen Taxifahrt nach Doboj (bzw. 2 Stunden nach Maglaj) angesagt.

1. Route nach Gunja

Vinkovci – Otok – Gunja
📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 4x | Sa. 2x | So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: 0:59 h (gesamt) | ca. 0:23 h bis Otok
Ticketpreis: ca. 4,30 € (gesamt) | ca. 1,60 € bis Otok

☞ Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿sowie Fahrräder🚲 anbietet.

▼  Gegenrichtung 

Gunja – Otok – Vinkovci

📋 Regionalzug – Mo.-Fr. 4x | Sa. 2x | So. 1x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: 0:59 h (gesamt) | ca. 0:23 h ab Otok
Ticketpreis: ca. 4,30 € (gesamt) | ca. 1,60 € ab Otok

Fahrplan:
 ▼ Vinkovci – Gunja ▼

2. Route nach Županja

(Osijek) – Vinkovci – Andrijasevci – Županja

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | So. 2x täglich
| 2. Klasse | ♿nur in Zug P 2613| 🚲nur in Zug P 2613 |
Fahr­zeit: 0:41 h (gesamt)
Ticketpreis: ca. 3 €

▼  Gegenrichtung 

Županja – Andrijasevci – Vinkovci – (Osijek)

📋 Regionalzug – Mo. – Fr. 6x | So. 2x täglich
| 2. Klasse | ♿nur in Zug P 2706| 🚲nur in Zug P 2706 |
Fahr­zeit: 0:41 h (gesamt)
Ticketpreis: ca. 3 €

Fahrplan:
▼ Vinkovci – Županja ▼


Tipp im Osten Slawoniens
Eine Abkürzung von der südlichen Haupt-Eisenbahnstrecke führt von Strizivojna-Vrpolje (einige Verbindungen bereits ab Slavonski Brod) nach Osijek.
Und zwar über die Grande Dame Slawoniens:
Đakovo ist die Stadt mit der monumentalen Backstein-Kathedrale, die Papst Johannes der XXIII einmal als die schönste Kathedrale zwischen Venedig und Istanbul bezeichnet haben soll.


Möglichkeiten, mit dem Zug in die Stadt der Lipizzaner-Pferde zu gelangen, gibt es reichlich. Allein die genannten Regionalverbindungen fahren mehrmals täglich.
Und auch der schnellste Zug von Zagreb nach Osijek macht ehrfürchtig Halt in der Kathedralenstadt. Leider aber nur einmal die Woche.

Nahaufnahme der roten, neoromanischen Kathedrale in Dakovo mit türkisgrüner Kuppel.

II. Im Westen und Süden Kvarner – Istrien – Dalmatien

Während das Hinterland Kroatiens recht gut mit regelmäßigem Schienenverkehr gesegnet ist, zeigt sich das Streckennetz in Richtung der Küste etwas bescheidener.
Grundsätzlich gibt es aber die Möglichkeit, täglich auf direktem Wege mit dem Zug von Zagreb an die Küste Dalmatiens oder an die Kvarner Bucht zu kommen.

Die Zielbahnhöfe sind Split in Dalmatien bzw. Rijeka in der Kvarner Bucht. Beide Routen sind in Oštarije miteinander verzweigt, sodass man an einem Tag prinzipiell mit dem Zug von Rijeka nach Split reisen kann – ein Umstieg inklusive.

Kartenausschnitt - Eisenbahnstrecken von Zagreb nach Rijeka und Split beziehungsweise Sibenik. Routen Richtung Kvarner Bucht und Dalmatien gabeln sich in Ostarije. Isolierte Nord-Süd-Strecke durch Istrien - von Buzet nach Pula. Einige Naturparks und Sehenswürdigkeiten sind markiert.
Zugstrecken von Zegreb an die Adriaküste
Zum Vergrößern BILD KLICKEN


1. Mit dem Zug nach Rijeka

Direkt im Scheitelpunkt der Kvarner Bucht, welche die Halbinsel Istrien vom kroatischen „Festland“ trennt, bietet sich die historische Hafenstadt Rijeka als Ziel für eine Bahnfahrt ans Meer an. Die Stadt ist nicht nur von weiteren tollen Urlaubsorten umzingelt, sondern schickt auch täglich Fähren und Katamarane in Richtung der voraus liegenden Inseln.


Wo geht’s lang?

Alle Wege führen über Karlovac –jedenfalls wenn es von Zagreb aus an die Kvarner und dalmatinische Adria geht. Nachdem sich die Kvarner Route in Oštarije von dem Zweig der Lika-Bahn (Richtung Split) trennt, geht es über Ogulin weiter in das Tal des Dobra-Flusses und schließlich mit geübter Lässigkeit in den Grünen Karst der Region Gorski Kotar.

Die Höhenlagen werden geschickt bewältigt und bieten dir mitunter die Gelgehenheit, dich in den Seitentälern und Hochplateaus von Skrad und Delnice auf den Weg in den unmittelbar angrenzenden Risnjak Nationalpark zu machen. Irgendwo zwischen Fužine und dem Zielbahnhof Rijeka geht es dann wieder bergab und in eleganten Windungen auf die Hafenstadt zu.


Zug am Bahnhof von Rijeka. Bewölkter Himmel. Kunstvoll stilisiert.
Züge und Frequenz

Auf der Strecke Zagreb – Rijeka wird täglich eine Direktverbindung im Regionalzug angeboten. Dazu fährt aktuell zweimal die Woche – jeden Freitag und Sonntag – ein Schnellzug von der Hauptstadt nach Rijeka (und zurück). Beide Verbindungen halten (u.a.) in Karlovac, Oštarije, Ogulin, Skrad und Fužine.

Dein Fahrrad kannst du nur in den Regionalzügen mitnehmen. Eine Reservierung ist für diese Züge nicht erforderlich. Für den Schnellzug ist dagegen eine Reservierung optional möglich
Sowohl in Regional- und Schnellzügen werden derzeit nur Plätze in der 2. Klasse angeboten.

Wenn du lieber etappenweise unterwegs bist, kannst du auch z.B. in Ogulin einen Zwischenstopp einlegen und von dort einen der weiteren Regionalzüge nach Rijeka nehmen. Diese fahren – je nach Wochentag – drei bis sechsmal am Tag. Allerdings meist ohne Fahrradmitnahme!

Fahr­zeit

Der Regionalzug ist insgesamt 4:24 h unterwegs und hält unterwegs an 46 Bahnhöfen. Im Schnellzug bist du mit 12 Zwischenstopps nur unwesentlich schneller und erreichst die historische Hafenstadt an der Kvarner Bucht nach 3:57 h.
In Richtung Zagreb benötigen beide Züge ca. 30 Minuten mehr Fahrzeit als in Richtung Rijeka. Zwischen Ogulin und Rijeka sind die Regionalzüge noch ca. 2:20 h unterwegs.

Details für die Reiseplanung
Über Ogulin und Gorski Kotar an die Kvarner-Bucht
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kartenausschnitt - Fokus auf Routen in Istrien und Richtung Kvarner Bucht - Zugstrecken. Abzweigungen von Buzet und Sapanje nach Slowenien sind mit Pfeilen markiert.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Hauptroute
Zagreb – Rijeka


Zagreb – Karlovac – Oštarije – Ogulin – Moravice – Skrad – Delnice – Fužine – Škrljevo – Rijeka

📋 Regionalzug P 4000 | Mo. – So. 1x täglich
| 2. Klasse | 🚲 |
Fahr­zeit: 4:24 h (gesamt) | 2:05 h bis Ogulin | 3:31 h bis Fužine |
Ticketpreis: ca. 7,70 € (Sonderpreis Zagreb – Rijeka) | ca. 8 € bis Ogulin | ca. 12 € bis Fužine |

📋 Schnellzug B 1700 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit: 3:57 h (gesamt) | 1:43 h bis Ogulin | 2:58 h bis Fužine |
Ticketpreis: ca. 7,70 € (Sonderpreis Zagreb – Rijeka) | ca. 9,10 € bis Ogulin | ca. 13 € bis Fužine |

☞ Beachte, dass keiner der beiden Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿ anbietet.

Anschlüsse: Karlovac ➞ Ozalj ➞ Bubnjarci | Oštarije ➞ Knin ➞ Split | Rijeka ➞ Šapjane ➞ Ljubljana (SLO)

▼  Gegenrichtung 

Rijeka – Škrljevo – Delnice – Fužine – Skrad – Moravice – Ogulin – Karlovac – Zagreb

📋 Regionalzug P 4001 | Mo. – So. 1x täglich
| 2. Klasse | 🚲 |
Fahr­zeit: 4:31 h (gesamt) | 0:55 h bis Fužine | 2:19 h bis Ogulin |
Ticketpreis: ca. 7,70 € (Sonderpreis Rijeka – Zagreb) | ca. 3,80 € bis Fužine | 8,80 € bis Ogulin |

📋 Schnellzug B 1701 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit: ca. 4:46 h (gesamt) | 0:54 h bis Fužine | 2:17 h bis Ogulin |
Ticketpreis: ca. 7,70 € (Sonderpreis Rijeka – Zagreb) | 4,70 € bis Fužine | ca. 10 € bis Ogulin |

☞ Beachte, dass keiner der beiden Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿ anbietet.

Anschlüsse: | OštarijeKnin Split | Karlovac ➞ Ozalj Bubnjarci

Fahrplan
▼ Zagreb – Rijeka ▼


II. Weitere Verbindungen
Zagreb – Ogulin

Zagreb – Karlovac – Oštarije – Ogulin – (Moravice)

📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 9x | Sa. 7x | So. 5x täglich
| 2. Klasse | 🚲 in vier Zügen |in vier Zügen | P 4058  bis Moravice |
Fahr­zeit: ca. 2:05 h (gesamt) | 0:55 h bis Karlovac | 2:00 h bis Oštarije |
Ticketpreis: ca. 8,15 € | ca. 4,50 € bis Karlovac | ca. 8,15 € bis Oštarije |

📋 Schnellzug B 1700 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit/ Ticketpreis: siehe Route Zagreb – Rijeka

Anschlüsse: Karlovac ➞ Ozalj ➞ Bubnjarci | Oštarije ➞ Knin ➞ Split | Ogulin ➞ Rijeka |

▼  Gegenrichtung 

(Moravice) – Ogulin – Oštarije – Karlovac – Zagreb

📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 8x | Sa. 7x | So. 4x täglich
| 2. Klasse | 🚲 in vier Zügen |in drei Zügen | P 4057 ab Moravice |
Fahr­zeit: ca. 2:05 h (gesamt) | ca. 0:05 h bis Oštarije | 1:10 h bis Karlovac |
Ticketpreis: ca. 8,15 € | ca. 1,30 € bis Oštarije | ca. 5 € bis Karlovac |

📋 Schnellzug B 1701 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit/ Ticketpreis: siehe Route Zagreb – Rijeka

Anschlüsse: | Oštarije ➞ Knin ➞ Split | Karlovac ➞ Ozalj ➞ Bubnjarci |

Fahrplan
▼ Zagreb – Ogulin ▼


III. Regionalbahn
Ogulin – Rijeka

Ogulin – Moravice – Skrad – Delnice – Fužine – Škrljevo – Rijeka

📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 5 x, Sa./ So. 3x täglich
| 2. Klasse | 🚲 nur in Zug P4000 |
Fahr­zeit: 2:15 h (gesamt) | 1:24 h bis Fužine |
Ticketpreis: ca. 8,80 € (gesamt) | ca. 6,50 € bis Fužine |

📋 Schnellzug B 1700 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit/ Ticketpreis: siehe Route Zagreb – Rijeka

☞ Beachte, dass keiner der Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿ anbietet.

Anschlüsse: Rijeka ➞ Šapjane ➞ Ljubljana (SLO)

▼  Gegenrichtung 

Rijeka – Škrljevo – Fužine – Delnice Skrad – Moravice – Ogulin

📋 Regionalzug | Mo. – Fr. 6 x, Sa./ So. 3x täglich
| 2. Klasse | 🚲 nur in Zug P4001 |
Fahr­zeit: 2:20 h (gesamt) | 1:24 h bis Fužine |
Ticketpreis: ca. 8,80 € (gesamt) | ca. 6,50 € bis Fužine |

📋 Schnellzug B 1701 | Fr. und So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich |
Fahr­zeit / Ticketpreis: siehe Route Zagreb – Rijeka

Anschlüsse: Ogulin ➞ Oštarije Zagreb |

▼ Fahrplan Ogulin – Rijeka▼


IV. Nebenroute
Rijeka – Šapjane

In Rijeka startet zweimal täglich ein Zug gen Norden, über Matulji  in den Ort Šapjane. Eigentliche Ziele dieser InterCity-Verbindungen sind allerdings Ljubljana und – im EuroNight-KurswagenStuttgart bzw. Budapest.
Sollte es einen Grund geben, das Dorf Šapjane zu besuchen, wird man hier also auf internationales Gleisparkett geleitet.

Rijeka – Opatija-Matulji – Šapjane (➜ Route nach Ljubljana)

📋 IC 480/ IC 482 | Mo.– So. 2x täglich
| 1./2. Klasse |🚲| Reservierung möglich | IC 480 mit Schlaf- und Liegewagen |
Fahr­zeit: ca. 0:45 h
Ticketpreis: ca. 3 €

☞ Beachte, dass keiner der beiden Züge ausgewiesene Plätze für Rollstühle ♿ anbietet.

▼  Gegenrichtung 

➞ Šapjane – Opatija-Matulji – Rijeka

📋 IC 481/ IC 483 | Mo. – So. 2x täglich
| 1./2. Klasse |🚲| Reservierung möglich | IC 481 mit Schlafwagen
Fahr­zeit: ca. 0:45 h (Gesamtstrecke)
Ticketpreis: ca. 3 €

▼ Fahrplan Rijeka – Šapjane ▼

2. Mit dem Zug durch Istrien

Um von Rijeka weiter nach Istrien zu fahren, wäre ein Umstieg in einen Bus erforderlich. Eine direkte (nationale) Zugverbindung existiert leider nicht. Allerdings fährt auf der Halbinsel ein Regionalzug von der antiken Hafenstadt Pula im äußersten Süden bis nach Buzet nahe der slowenischen Grenze.

Diese Nord-Süd-Verbindung durch Istrien ist vor allem als Teil der internationalen Zugverbindung von Pula nach Divača bekannt. Divača liegt in die Nähe der verwunschenen Škocjan-Höhlen und bietet zudem schnelle Zugverbindungen nach Triest und Ljubljana.

💡Mit dem kurzen Intermezzo im Bus (ca. 1 ½ Stunden) wäre also prinzipiell eine nahtlose Rundreise von Ljubljana über Zagreb nach Rijeka, Pula und wieder zurück nach Ljubljana möglich.

Wo geht’s lang?

Die Zugfahrt von Buzet nach Pula führt fast schnurstracks einmal senkrecht durch das grüne Hügelland der Halbinsel. Vorbei an wichtigen Verkehrsknotenpunkten Lupoglav, Pazin und Žminj.

Auf der Route könntest du nach einer bescheidenen Trüffelverkostung in Buzet einen Zwischenstopp in Hum, der kleinsten Stadt der Welt einlegen und dort erneut in den Genuss der lokalen Trüffel-Spezialitäten kommen.

In Pazin kannst du dich auf den Spuren Jules Vernes von dem Kastell und den umliegenden Schluchten inspirieren lassen.

Angekommen in Pula bist du wieder mitten im Urlaubstrubel und kannst von hier aus die kulturellen Hinterlassenschaften der alten Römer und die landschaftlichen Annehmlichkeiten des adriatischen Teils der Region erkunden.

Grüne Berg- und Tal- Landschaft von Istrien mit sichtbaren Herbstfarben.
Fotocredit: Vesna-Peric
Züge und Frequenz

Auf der Nord-Süd-Strecke zwischen Buzet und Pula fahren wochentags 5 Regionalzüge in beide Richtungen. Davon sind je drei Züge früh morgens bzw. vormittags auf den Gleisen, während auch für Touren am Nachmittag und abends je ein Zug bereitgestellt wird. Am Wochenende ist deutlich weniger Betrieb, und du hast je einmal am Vor- und Nachmittag zu recht angenehmen Uhrzeiten die Möglichkeit, Istrien mit dem Zug zu durchqueren.

Fahr­zeit

Die Züge sind pro Gesamtstrecke zwischen 1:58 h und 2:06 h unterwegs – 24 Haltestellen inklusive. Es gibt also zahlreiche Optionen, auch mal abseits der gewohnten Pfade auszusteigen und die Region spontan zu erkunden.
Und du schaffst es locker, an einem Tag einmal im Zug „hoch und runter“ zu düsen.

Details für die Reiseplanung
Mit dem Zug nach Pula
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Zugstrecke Buzet-Pula im Fokus. Zwischenstopps Lupoglav, Hum u Istri, Pazin und Zminj.
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN

Buzet – Lupoglav – Pazin – Vodnjan – Pula

📋Regionalzug | Mo.- Fr. 5x | Sa./So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 2:00 h (Gesamtstrecke) | 0:26 h bis Hum u Istri | 0:48 h bis Pazin |
Ticketpreis: ca. 7,20 € | ca. 1,60 € bis Hum u Istri | ca. 3,10 € bis Pazin |

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.
Auf Teilstrecken dieser Route verkehren täglich noch weitere Regionalzüge, die hier nicht aufgeführt sind.

▼  Gegenrichtung 

Pula – Vodnjan – Pazin – Lupoglav – Buzet

📋Regionalzug | Mo. – Fr. 5x | Sa./So. 2x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 2:00 h (Gesamtstrecke) | ca. 1:35 h bis Hum u Istri | ca. 1:10 h bis Pazin
Ticketpreis: ca. 7,20 € | ca. 5,70 € bis Hum u Istri | ca. 4,60 € bis Pazin

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.
☞ Auf Teilstrecken dieser Route verkehren täglich noch weitere Regionalzüge, die hier nicht aufgeführt sind.

Fahrplan
▼ Buzet – Pazin – Pula ▼

Tipp in Istrien – Das grüne Hinterland Istriens wird auch als kroatische Toskana beschrieben und ist besonders für Aktivurlauber und Kulturfans ein Geheimtipp. Warum nicht mal einen Zwischenstopp in Pazin einlegen?

3. Mit dem Zug nach Dalmatien – Ab in den Süden

Das große Highlight unter den Zugstrecken in Kroatien ist wohl die Route von Zagreb in den Süden Dalmatiens mit dem InterCity Nagibni (ICN). Hier geht es stundenlang im Wohlfühl-Tempo durch die dinarischen Höhenlagen im Westen Kroatiens und die dalmatinische Karstlandschaft direkt an die Adria.

Selbst für Strandmuffel lohnt sich diese Tour mit der Bahn nach Split (Šibenik). Der Bahnhof in Split liegt unmittelbar am Hafen, was eine nahtlose Fortsetzung der Reise mit der nächsten Fähre zum gediegenen Inselhopping leicht macht.

Wo geht’s lang?

Der Abschnitt Oštarije–Knin, auch bekannt als Lika-Bahn, ist berühmt für seine malerischen Aussichten auf die Berge und Täler des Kapela-Gebirges und des Naturparks Velebit. Nach einem kurzen Blick auf die Burg Knin, führt die Route in einem sehr szenischen Finale entlang der Kaštela-Bucht auf die Landzunge von Split zu.

Alternativ – oder zusätzlich – zu Split ist auch die mittelalterliche Stadt Šibenik mehrmals täglich mit dem Regionalzug erreichbar. Dazu kann man entweder auf dem Weg nach Split in Knin, Drniš oder Perković umsteigen, oder von Split aus kommend am Knotenpunkt Perković in den Zug nach Šibenik wechseln.

Ausblick Lika Bahn East Rail Stories
Züge und Frequenz

Die Reise mit dem flinken ICN von Zagreb nach Split ist nicht nur ausgesprochen szenisch, sondern auch zu den besten Tageszeiten möglich. Jedenfalls in der Hauptsaison zwischen dem Anfang Juni und Ende September gibt es je zwei tägliche Verbindungen in beide Richtungen.

Frühaufsteher:innen und deren (zunächst) mosernder Anhang werden sich an der tollen Atmosphäre im dinarischen Hochland in den frühen Morgenstunden erfreuen. Wer den Tag lieber gemütlich angeht, nimmt eben den Zug am Nachmittag und fährt in den Sonnenuntergang.

In der Nebensaison wird leider nur ein Schnellzug pro Tag angeboten. Aktuell (November 2023) nur der Nachmittagszug Richtung Split bzw. der Morgenzug Richtung Zagreb.

Details für die Reiseplanung
Mit dem Zug nach Split und Šibenik
▼ Alle wichtigen Infos ▼
Kroatien Kartenausschnitt Hauptrouten Istrien Kvarner Dalmatien raw East Rail Stories
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
I. Hauptroute Zagreb – Split
Auf den Spuren der Lika Bahn

1. Bequem und schnell nach Split
(ICN)
Zagreb – Karlovac – Oštarije – Vrhovine – Gospić – Gračac – Knin – Perković – Split

📋 ICN 523 | Mo.– So. 1x täglich | von 7. Juni bis 30. Sept. zusätzlich ICN 521 1x täglich
| 1./2. Klasse |♿| Reservierungspflicht |
Fahr­zeit: 6:21 h (Gesamtstrecke) | 4:27 h bis Knin | 4:54 h ab Oštarije |
Ticketpreis: 15,10 € (Sonderpreis Zagreb – Split) | ca. 21 € bis Knin | ca. 21 € ab Oštarije |

Auf der Teilstrecke zwischen Perković und Split verkehren täglich noch bis zu 6 weitere Regionalzüge, die hier nicht aufgeführt sind.

▼  Gegenrichtung 

Split – Perković – Knin – Gračac – Gospić – Vrhovine – Oštarije – Karlovac – Zagreb

📋 ICN 520 | Mo.–So. 1x täglich | von 7. Juni bis 30. Sept. zusätzlich ICN 522 1x täglich
| 1./2. Klasse |♿| Reservierungspflicht |
Fahr­zeit: 6:41 h (Gesamtstrecke) | ca. 1:00 h bis Perković | 1:54 h bis Knin | 5:10 h bis Oštarije |
Ticketpreis: 15,10 € (Sonderpreis Split – Zagreb) | ca. 6,70 € bis Perković | | ca. 11,50 € bis Knin | ca. 21 € bis Oštarije |

Auf der Teilstrecke zwischen Split und Perković verkehren täglich noch bis zu 4 weitere Regionalzüge, die hier nicht aufgeführt sind.


2. Bequem und „gemütlich“ nach Split
(Schnellzug)
Zagreb – Karlovac – Vrhovine – Gospić – Gračac – Knin – Perković – Split

📋 Schnellzug B 1821 – Fr. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich | Mit Schlaf- und Liegewagen |
Fahr­zeit: 8:34 h | Abfahrt 22:30 h | Ankunft 7:04 h |
Ticketpreis: 15,40 € (ohne Reservierung |16,56 € (Sitzplatz) | 20,05 € (Liegewagen) |

▼  Gegenrichtung 

Split – Perković – Knin – Gračac – Gospić – Vrhovine – Karlovac – Zagreb

📋 Schnellzug B 1820 – So. 1x täglich
| 2. Klasse | Reservierung möglich | Mit Schlaf- und Liegewagen |
Fahr­zeit: 8:41 Stunden | Abfahrt 20:59 h | Ankunft | 5:40 h |
Ticketpreis: 15,40 € (ohne Reservierung |16,56 € (Sitzplatz) | 20,05 € (Liegewagen) |

▼ Fahrplan Zagreb – Split ▼


II. Abzweigung von Knin nach Šibenik


Knin – Unešić – Cera – Perković – Ražine – Šibenik

📋Regionalzug (P) – ab Knin ca. 4 x täglich, ab Unešić ca. 5 x täglich, ab Perković ca. 7 x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:45 h ab Knin | 0:55 h ab Unešić | 0:30 h ab Perković
Ticketpreis: ca. 6,40 € ab Knin | 3,10 € ab Unešić | ca. 1,80 € ab Perković

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

▼  Gegenrichtung 

Šibenik – Ražine – Perković – Cera – Unešić – Knin

📋Regionalzug (P) – bis Knin ca. 4 x täglich, bis Unešić ca. 5 x täglich, bis Perković ca. 7 x täglich
| 2. Klasse |
Fahr­zeit: ca. 1:45 h bis Knin | ca. 0:55 h bis Unešić | 0:31 h bis Perković
Ticketpreis: ca. 6,40 € bis Knin | 3,10 € bis Unešić | ca. 1,80 € bis Perković

Beachte, dass die Züge auf dieser Route nicht als barrierefrei ♿ausgewiesen sind und keine Fahrradmitnahme🚲 möglich ist.

Fahrplan
▼ Knin – Perković – Šibenik ▼

Tipp entlang der Lika-Bahn
Die Städte Knin und Drniš auf dem südlichen Teil der Strecke sind für Kultur- und OutdoorEnthusiast:innen spannende Optionen für einen Stopover.
In Drniš kannst du beim Canyoning die Čikola-Schlucht erkunden, oder einen Abstecher zu den Wasserfällen im Krka-Nationalpark starten. Die ehemalige Hauptstadt Knin ist umgeben von schönen Flusslandschaften und ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zu einem hippen Instagram-Spot, der Cetina-Quelle oder zum stolzen Dinara, dem höchsten Berg Kroatiens.


III. Saisonale Tages- und Nachtzüge innerhalb Kroatiens

In den Sommermonaten fahren auch Züge vom äußersten Norden und Osten Kroatiens an die Adriaküste nach Split. Dabei lockt die kroatische Eisenbahn nicht selten mit großzügigen Sparangeboten sonnenhungrige Reisende auf die Schienen.

1. Zugtickets für die Sommer-Züge

Für die Sommer-Züge nach/ab Split werden Fahrkarten für Schlafwagen, Liegewagen und Sitzwagen angeboten.
Fahrräder sind an Bord erlaubt (es fallen 1,99 EUR / HRK 14,99 Gebühr für das Mitbringen des Fahrrads an Bord an).

✔ Die HŽPP warb zuletzt mit 40% Rabatt Fahrkarten, die an den Ticket-Schaltern und auch online verkauft wurden.
Am besten rechtzeitig (2 Monate im Voraus) nach Angeboten auf der offiziellen Website schauen.

✔ Die saisonalen Züge sind generell reservierungspflichtig. Die Reservierungsgebühr beträgt 1,06 € (Stand 2023)

✔ Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den Zügen erlaubt – ein Fahrradticket kostet 1,99 € (Stand 2023)

✔ In der Tabelle findest du Preise für Betten in Schlaf- und Liegewagen.

Abteil-KategoriePreis pro Person (Stand 2023)
1-Bett-Abteil (Einzelabteil)25,00 €
2-Bett-Abteil (Doppel-Abteil)13,00 €
3-Bett-Abteil (Touristen-Abteil)9,00 €
Schlafplatz (Pritsche)
im Schlafwagen für 6 Personen (nicht privat!)
7,00 €
Quelle: www.hzpp.hr am 01.11.2023. Ohne Gewähr.

Internationale Strecken – Mit dem Zug nach Kroatien

I. Tageszüge nach Kroatien

Aus den westlichen und nördlichen Nachbarländern fahren regelmäßig InterCity-Züge nach Kroatien. Besonders Slowenien, Österreich und Ungarn wissen mit einigen interessanten Verbindungen bei Tageslicht zu glänzen. Und ein Kurswagen-Zug stellt sogar eine direkte Verbindung nach Deutschland her.

Karte der Zugverbindungen in Kroatien, mit angedeuteten Routen in die Nachbarländer Slowenien, Ungarn, Österreich und die Slowakei. Internationale Routen von Kroatien sind mit Pfeilen markiert. Zentrale Zwischenhalte und Zielbahnhöfe groß markiert: Ljubljana, Maribor, Siofok, Budapest, Graz, Bratislava, Villach, Salzburg, München. East Rail Stories
Kroatien: Internationale Bahnverbindungen
➟ Zum Vergrößern BILD KLICKEN
▼ Internationale Tageszüge ▼
Ganzjährige Züge

Frankfurt – München – Salzburg – Villach – Ljubljana – Zagreb
 Zagreb – Ljubljana – Villach – Salzburg – München – Frankfurt
📋 Kurswagen-Zug EC113 / EC213 Mimara – Umkopplung in Villach

Villach – Ljubljana – Zagreb – Vinkovci
⬌ Vinkovci – Zagreb – Ljubljana – Villach
📋EuroCity D210/ D211 Sava

Wien – Graz – Spielfeld-Straß – Maribor – Celje – Zagreb
⬌ Zagreb – Celje – Maribor – Spielfeld-Straß – Graz – Wien
📋EuroCity EC 158/ 159 Croatia

Budapest Delí – Siófok – Zagreb
 Zagreb – Siófok – Budapest Delí
📋IC 201/ 204 Agram-Tópart 

Beli Manastir – Magyarbóly – Pécs
⬌ Pécs – Magyarbóly – Beli Manastir
📋Regionalzug P 8110 – P8133 – Mo.-So. 6x täglich
Fahr­zeit: ca. 1:05 Stunden

Ljubljana – Postojna – Rijeka
⬌ Rijeka – Postojna – Ljubljana
📋Schnellzug B 480/B 481 Opatija & B482/ B483 Ljubljana  

Čakovec – Obrez – Ormož ( Umstieg Richtung Maribor)
⬌ Ormož – Obrez – Čakovec
📋Regionalzug P 7802/ P 7803 & P7806/ P 7807
ohne Halt in Macinec

Đurmanec – Hromec – Rogatec – Celje
⬌ Celje – Rogatec – Hromec – Đurmanec
📋Regionalzug P 7808/ P 7809 & P 7810/ P 7811 & P 7812/ P 7813
| 2. Klasse |
Mo.-Fr. 2 x | So. 1x täglich

Saisonale Züge

Pula – Buzet – Podgorje – Hrpelje-Kozina – Divača
Divača – Hrpelje-Kozina – Podgorje – Buzet – Pula
📋Schnellzug B 1272/B 1273 Istra
📅 April bis September

Sonderzug: Budapest – Keleti – Siófok – Zagreb („Zagreb Advent Express“ Tagestour) – Tickets nur für Hin- und Rückfahrt (6:00 h – 23:00 h)
📅 ab 9. Dez. 2023

II. Nachtzugverbindungen von/ nach Kroatien

Das Beste ist das durchaus attraktive Angebot an Nachtzügen, die Kroatien mit Deutschland, Österreich und der Schweiz verbinden. Zudem gibt es auch Nachtzugverbindungen nach Ungarn und in die Slowakei.
Beachte, dass einige der Nachtzüge aktuell nur saisonal verkehren!


▼ Internationale Nachtzüge ▼
Ganzjährige Nachtzüge

Stuttgart München Ost – Salzburg – Villach – Jesenice – Ljubljana – Dobova – Zagreb
Zagreb – Dobova – Ljubljana – Jesenice – Villach – Salzburg – München OstStuttgart
📋EuroNight EN 414/ EN 40237 – Kurswagen, mit Umkopplung in Salzburg und Schwarzach-St.Veit.

Zürich – Buchs (SG) – Feldkirch – Innsbruck – Schwarzach-St.Veit – Villach – Jesenice
– Ljubljana – Dobova – Zagreb
Zagreb – Dobova – Ljubljana – Jesenice – Villach – Schwarzach-St.Veit – Innsbruck
Feldkirch – Buchs (SG) – Zürich

📋EuroNight EN 40414/ EN 40465 – Kurswagen, mit Umkopplung in Salzburg und Schwarzach-St.Veit.

Stuttgart – Ulm – Augsburg – München Ost – Salzburg – Schwarzach-St.Veit – Villach
– Jesenice – Ljubljana – Šapjane – Rijeka 
Rijeka – Šapjane – Ljubljana – Jesenice – Villach – Schwarzach-St.Veit – Salzburg
München Ost – Augsburg – Ulm – Stuttgart
📋EuroNight EN60237/ EN 414 – Kurswagen, mit Umkopplung in Salzburg und Schwarzach-St.Veit.

Saisonale Nachtzüge

Split – Perković – Knin – Zagreb – Dobova – Maribor – Graz – Wien – Bratislava
Bratislava – Wien – Graz – Maribor – Dobova – Zagreb – Knin – Perković – Split
📋EuroNight EN 1152/ EN 1153 – voraussichtlich 3. Mai – 7. Oktober

Split – Perković* – Knin – Siófok – Budapest Keleti
Budapest Keleti – Siófok – Knin – Perković* – Split
📋InterCity G1204/ G1205 Adria – voraussichtlich 9. Juni – 22. September

Rijeka – Koper – Ljubljana – Budapest Delí
Budapest Delí – Siófok – Knin – Perković* – Split
📋Ex 1246/ Ex 1247 Retro Istria Express – voraussichtlich 26. Juni – 28. September

💡Info: Die EuroNight (EN) Züge werden von der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) in Kooperation mit der Kroatischen Bahn (HŽ), der Tschechischen Bahn (ČD), der Ungarischen Bahn (MAV), der Slowenischen Bahn () bzw. der Slowakischen Bahn (ZSSK) betrieben.


Bist du auch schonmal mit dem Zug durch Kroatien gereist?

Wo bist du mit der Bahn unterwegs gewesen? Kennst du vielleicht eine der Nebenrouten und hast besondere Tipps für das kroatische Hinterland?
❓Planst du eine Reise mit dem Zug durch Kroatien und möchtest dich näher informieren?
❓Ich bin gespannt, in den Kommentaren von deinen Erfahrungen zu lesen und freue mich auch, dich bei deinen Fragen zur Reiseplanung zu unterstützen. 🤗

☞ Kontaktiere mich auch gerne auf meinen Social Media-Kanälen oder per E-Mail: hello@east-rail-stories.de


Reisetipps und Ressourcen – Zugreisen in Kroatien

Wenn du deine Zugreise in Kroatien planst, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. Hier findest du wertvolle Informationen und Ressourcen, um deine Reise bestmöglich vorzubereiten.

Aktuelle Fahrpläne der kroatischen Züge und eine interaktive Karte mit allen Bahnhöfen Kroatiens findest du auf der offiziellen Website des staatlichen Bahnunternehmens ➟ HŽPP (Kroatisch/ Englisch). Auch die ➟ Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn ist sehr hilfreich für die Recherche kroatischer Zugverbindungen.

I. Verkaufsstellen – Zugtickets Kroatien

1. Online-Ticket

Auf der offiziellen Website der HŽPP bzw. mit der App „HŽPP tickets“ kannst du dir ganz easy ein Online-Ticket buchen. Bezahlen kannst du mit Visa, Diners, MasterCard und Maestro.
Ich selbst habe meine Tickets zuletzt (September 2023) über die Website gebucht, und es funktionierte einwandfrei. Das elektronische Ticket (E-Karta) mit QR-Code bekommt man umgehend als PDF per E-Mail gesendet.
Das Ticket kann man ausdrucken oder es der Schaffnerin einfach auf dem Smartphone vorzeigen.

Du kannst deine Zugtickets bis zu zwei Monate vor Reiseantritt kaufen!

2. Ticketschalter am Bahnhof

Die klassische Variante ist natürlich der Erwerb eines Papier-Fahrscheins am Fahrkartenschalter des Bahnhofs. In den allermeisten Fällen reicht es aus, das Ticket entspannt am Tag vor der Abfahrt oder auch ganz spontan zu kaufen. Ganz im Sinne nostalgischer Eisenbahn-Romantik.

3. Im Zug bei der Schaffnerin

Wenn es am Abfahrtsbahnhof keine Möglichkeit gibt, eine Fahrkarte zu kaufen, kannst du die Fahrkarte auch bei der Schaffnerin im Zug kaufen.
Dies betrifft vor allem Zustiege an Bahnhöfen in kleineren Orten.
Genaue Informationen über die Öffnungszeiten der Ticketschalter an den kroatischen Bahnhöfen bekommst du (in Englisch) auf dem interaktiven Streckennetz der HŽPP, wenn du auf der Karte den Cursor über die entsprechenden Pins bewegst. ➟ zur Interaktiven Karte der HŽPP

II. Reisen mit Behinderung/ eingeschränkter Mobilität

Für Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität bietet die HŽPP gemäß der Angaben auf der ➟ offiziellen Website (Stand 2017) einen Reisebegleitservice an.
Der Service umfasst kostenlose Hilfe beim Ein- und Aussteigen sowie Assistenz während der Fahrt. Damit du diese Hilfe bekommst, ist es wichtig, das Bahnunternehmen mindestens 48 Stunden vor deiner Reise zu informieren.
Die Anfrage kannst du telefonisch (+385 1 378 2583), per E-Mail (informacije@hzpp.hr) oder am Bahnhofsschalter stellen.

Ich persönlich habe bei der HŽPP keine gute Erfahrung mit der Kontaktaufnahme per E-Mail. In anderem Zusammenhang bekam ich schlicht keine Antworten. Insofern könnte der Weg über die Telefonnummer erfolgversprechender sein.

Praktische Informationen – Kroatien

Damit du auf deine Kroatienreise optimal vorbereitet bist, habe ich dir im folgenden Menü einige praktische Informationen zum Land und der Kultur zusammengestellt .


Sprache ▼

Die Amtssprache in Kroatien ist Kroatisch, was im Prinzip der Sprache „Serbokroatisch“ entspricht und – abgesehen von regionalen bzw. dialektalen Nuancen – auch in Bosnien & Herzegowina, Serbien und Montenegro gesprochen wird. Aus offensichtlichen politischen Gründen wird in diesen ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken jeweils eine eigene Sprache für sich beansprucht. Kroatisch ist auch offiziell als eigenständige Sprachen anerkannt.
Einige spezifisch kroatische Wörter für Alltagsbegriffe wie Brot (Kruh), Flughafen (Zračna luka), Tomate (Rajčica) oder Bahnhof (Kolodvor) werden in den anderen serbokroatischen Standardvarietät nicht verwendet.
Generell kann es natürlich hilfreich sein, einige grundlegende Ausdrücke auf Kroatisch zu lernen, obwohl viele (v.a. jüngere) Menschen in städtischen und touristischen Gebieten auch Englisch sprechen.
Im Unterschied zu Serbien und Montenegro wird in Kroatien ausschließlich mit dem lateinischen Alphabet geschrieben. Daher wird es nicht nötig sein, vor der Reise deine Kyrillisch-Kenntnisse aufzufrischen!

Preise & Bezahlen

Die Währung in Kroatien ist seit dem 1. Januar 2023 der Euro. Wenn du noch ein paar Kuna-Scheine in deiner Reisekasse hast, kannst du die bis Ende 2023 bei Banken innerhalb Kroatiens umtauschen. Der Umstellungskurs: 1 Euro = 7,53450 Kuna.
Mit dem Euro (und anderen wirtschaftlichen Entwicklungen) haben sich seither auch die Preise deutlich erhöht. Die kosten für Lebensmittel und Dienstleistungen sind daher auch nicht mehr wirklich günstiger als in den westeuropäischen Ländern. Gerade in den touristischen Hotspots wie Dubrovnik, Split, Zadar und Rovinj, oder auf Brač und Hvar solltest du keine Schnäppchen-Preise erwarten. Ganz im Gegenteil. Da kommt dann auch mal ein Burger für 20 Euro auf den Teller, oder eine Cola Light für 4 Euro ins 0,33 Glas.
Insofern lohnt es sich umso mehr, nach spannenden Geheimtipps in Kroatien zu suchen!

Unterkünfte ▼

Im touristisch versierten Kroatien findest du natürlich ein breites Angebot an Unterkünften, die du über die üblichen Buchungsportale buchen kannst. Wenn du in der Hauptsaison die Touristenhochburgen ansteuern möchtest, solltest du dein(e) Zimmer am besten Wochen bis Monate im Voraus buchen, um eine gute Chance auf die günstigen Angebote zu haben. In der Nebensaison wurde ich aber auch schon spontan vor Ort problemlos fündig.
Ich persönlich beziehe am liebsten privat vermietete Zimmer (Soba) oder Apartments (Apartman). Diese sind oft familiengeführt, und es geht sehr gemütlich und gastfreundlich zu. Besonders im ländlichen Bereich.

Alternativen zur Bahn ▼

Zwar verfügt Kroatien über ein relativ gutes Schienennetz, doch letztlich sind die Busse hier die vorherrschenden Vehikel im öffentlichen Fernverkehr. Und beliebte Reiseziele wie Dubrovnik und Zadar sind beispielsweise gar nicht mit der Bahn zu erreichen.
Du kannst praktisch überall auf das Fernbus-System zurückgreifen. Die Busse fahren in hoher Frequenz und können die „Lücken“ zwischen zwei Urlaubsorten schließen.
Mit dem Bus kannst du auch effektiv in die Nachbarländer reisen. Denn auch in den benachbarten Balkanländern sind Busse die Haupttransportmittel im öffentlichen Verkehr.
Neben dem Schienenverkehr und den Bussen kannst du in Kroatien natürlich auf die Fähren verschiedener Reedereien zurückgreifen. Jedenfalls, wenn du zu den malerischen, kroatischen Inseln reisen möchtest.

Öffentlicher Verkehr ▼

Auch in den Städten ist der Bus das Haupttransportmittel im öffentlichen Verkehr. In Osijek und vor allem natürlich Zagreb spielen dazu auch die Straßenbahnen (Tramvaj) eine wichtige Rolle.
Auch durch die Küstenorte Rijeka, Opatija, Pula, Dubrovnik und Split fuhren früher einmal elektrifizierte Straßenbahnen – heute gibt es zumindest in Pula Pläne, den städtischen Schienenverkehr wiederzubeleben.
Die Fahrpreise für Bus und Bahn sind – im Gegensatz zum allgemeinen Trend – sehr günstig. In Zagreb bekommst du ein Einzelticket (bis 30 Minuten) für 0,53 € und ein Tagesticket für 3,98 €.
Natürlich kannst du in Kroatien immer auch per Taxi von A nach B fahren. Die Preise sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich, und generell auch nicht besonders günstig (2,00-3,50 € Grundgebühr, 1,00-2,50 € Kilometerpreis).
Viele private Fahrer:innen geben dir auch gerne ihre Visitenkarte, sodass du sie jederzeit für längere Touren buchen kannst.

Vegan & Vegetarisch ▼

In Kroatien ist die Möglichkeit, an gut zubereitete pflanzliche Kost zu kommen, im Vergleich zu den anderen Balkanländern deutlich vielfältiger. Besonders in Zagreb, aber auch in Split oder Dubrovnik gibt es inzwischen einige vegetarische/ vegane Restaurants.
In den Lokalen der großen touristischen Orte stehen zunehmend auch rein pflanzliche Optionen auf der Speisekarte. In den Supermärkten gibt es Regale mit den klassischen Pflanzenmilch-Produkten, und auch auf den Verpackungen einiger anderer Erzeugnisse wirst du das „V-Label“ finden.
Wenn es dich aber mehr aufs Land zieht, kann es eine kleine Herausforderung werden, an veganes Essen zu kommen. Für den Fall der Fälle also am besten immer ein Glas Ajvar und Oliven in den Rucksack packen. Brot sowie frisches Obst und Gemüse bekommst du immer und überall. Und zwar in bester Qualität!

Aktuelle Informationen – Kroatien (Stand November 2023)

Für den EuroNight 60237 von Stuttgart, über München und Salzburg nach Rijeka kannst du aktuell für den Zeitraum 11.12.2023 – 8.1.2024 Tickets ab 68,20 € im Schlafwagen buchen. Die ÖBB weist aber auf mögliche Änderungen im Rahmen des Fahrplanwechsels am 10.12.2023 hin.
Ab dem 3. Mai 2024 bietet der ÖBB wieder EuroNight-Verbindungen von Bratislava, Wien und Graz direkt nach Split an.
Quelle: https://www.nightjet.com/de/reiseziele/kroatien

FAQ

Wie kaufe ich Zugtickets in Kroatien? ▼

Zugtickets kaufst du am besten ca. einen Tag im voraus klassisch am Ticketschalter im Abfahrtsbahnhof. Wenn es keinen Ticketschalter am Bahnhof gibt, kannst du deine Fahrkarte auch im Zug kaufen.
Für nationale Routen funktioniert das Online-Buchungssystem der Kroatischen Eisenbahnen reibungslos:
➟https://www.hzpp.hr/en/

Kann ich mit dem Nachtzug nach Kroatien reisen? ▼

Es gibt mehrere internationale Nachtzugverbindungen zwischen Kroatien und Slowenien, Ungarn, der Slowakei, der Schweiz, Österreich und Deutschland. Zielbahnhöfe in Kroatien sind Zagreb, Rijeka und Split. Einige dieser Nachtzüge werden saisonal betrieben und verkehren nur im Sommer.

Gibt es Zugverbindungen zu den kroatischen Inseln? ▼

Nein. Es gibt keine Eisenbahnbrücken, die das kroatische Festland mit den Inseln verbinden. Allerdings haben die Hafenstädte Rijeka, Šibenik, Split und Pula eine Zuganbindung. Von dort aus kannst du dann mit zahlreichen Fähren und Passagier-Katamaranen zu den Inseln fahren. Der Bahnhof in Split liegt direkt gegenüber des Hafens, und du kannst praktisch direkt in die Fähren nach Brač, Hvar, Vis oder Lastovo umsteigen.

Brauche ich Reservierungen für Zugfahrten in Kroatien? ▼

Reservierungen sind für die kroatischen Schnellzüge (ICN) sowie für die Liege- und Schlafwagen in Nachtzügen erforderlich.

Brauche ich ein Visum, um nach Kroatien zu reisen? ▼

Nein, für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsangehörige reicht ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, um in Kroatien einzureisen. Kroatien ist Mitglied in der EU und seit 2023 auch Mitglied des Schengener Abkommens. Seit dem 21.10.2023 werden jedoch wieder Passkontrollen an der Landgrenze zu Slowenien durchgeführt.

Ist Kroatien ein sicheres Reiseland? ▼

Ja, Kroatien gilt grundsätzlich als sicheres Reiseland. Die Kriminalitätsrate ist niedrig, und gewalttätige Übergriffe sind äußerst selten.
Die Kleinkriminalität, wie Taschendiebstähle an touristischen Orten und Bahnhöfen ist auf einem vergleichbaren Niveau mit anderen europäischen Reisezielen. Mit den gängigen Sicherheitsvorkehrungen und gesundem Menschenverstand kann dem auch hier vorgebeugt werden.
In einigen Regionen Kroatiens besteht noch immer eine Gefährdung durch Landminen. Dies betrifft vor allem Teile der Region Slawonien und Grenzgebiete zu Serbien und Bosnien & Herzegowina besteht. Wenn du in Kroatien auf eigene Faust wandern möchtest, solltest du dir vorher unbedingt fachkundige Informationen über die aktuelle Situation einholen. Informiere dich am besten vor der Reise auf der Website des ➟ Auswärtigen Amts zur aktuellen Sicherheitslage.

Wie ist die Akzeptanz von LGBTIQ* in Kroatien? ▼

Die gesellschaftliche Akzeptanz für Homosexualität und andere nicht-heteronormative Lebensrealitäten in Kroatien – insbesondere außerhalb der großen Städte und Touristenhochburgen – noch vergleichsweise gering. In ländlichen Gefilden kann es daher zu verbalen Übergriffen und Verweigerung von Dienstleistungen gegen erkennbare LGBTIQ-Personen.
Auf der Seite ➟ rainbow-europe.org der ILGA Europe kannst du dich über die Gesetze und Richtlinien zur LGBTI-Gleichstellung in 49 europäischen Ländern informieren.

Kann ich in Kroatien mit Euro bezahlen? ▼

Ja, der Euro ist in Kroatien die offizielle Landeswährung.

Welche ist die beste Reisezeit für Kroatien? ▼

Die beste Reisezeit für Kroatien hängt von den individuellen Präferenzen ab. Die Sommermonate, insbesondere zwischen Juni und August, sind beliebt, da sie warme Temperaturen und sonniges Wetter bieten. Dies ist auch die Hauptreisezeit, daher können beliebte Küstenorte überfüllt sein. Für mildere Temperaturen und weniger Touristen ist der Frühling (April bis Mai) oder der Spätsommer (September bis Oktober) eine gute Wahl.

Gibt es in Kroatien EU-Roaming? ▼

Ja, Kroatien ist Mitglied in der EU. Daher fallen für dich hier keine weiteren Kosten für das Telefonieren oder Surfen an.

Diese Artikel könnten auch spannend für dich sein

Mit dem Bus Montenegro entdecken – die schönsten Orte an der Küste
Mit dem Nachtzug nach Stockholm – SJ EuroNight vs. Snälltåget
Mit dem Zug nach Portugal – in 8 Etappen vom Rheinland nach Lissabon
In 12 Stunden mit dem Zug nach Barcelona

Hinweis: Alle in diesem Artikel beschriebenen Reisen wurden privat finanziert. Ich erhalte keine finanziellen Zuwendungen von in diesem Artikel genannten Unternehmen oder anderen Organisationen.






Beitrag erstellt 62

4 Gedanken zu „Kroatien mit dem Zug erkunden | Inspiration – Reisetipps – Routen

  1. Lieber Dennis,
    wow – toller Artikel! Ich bin schon vor gefühlt 100 Jahren durchs damalige Jugoslawien mit dem Zug nach Athen gefahren. War nicht so ganz einfach damals als junge Frau … Nächstes Jahr (jetzt alte Frau :-)) möchte ich ein paar Balkanstädte per Zug erkunden, da wird mir dein Artikel garantiert sehr helfen. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      also auf deine Zugreise-Erfahrungen zu Jugoslawien-Zeiten bin ich ja schon ein klein bisschen neidisch. 🫠
      Damals hat wohl auch noch stabilere Verbindungen zwischen den Teil-Republiken gegeben.
      Ich bin gespannt, was du im nächsten Jahr berichtest. Die Zugfahrten von Mostar nach Sarajevo, von Zagreb nach Split von Belgrad nach Bar lege ich dir schonmal wärmstens ans Herz. 🙂

      Liebe Grüße
      Dennis

  2. Hi Dennis, super Arbeit, die direkt abgespeichert und gepinnt wird. Dankeschön! Dieses Jahr haben wir Kroatien mehr oder minder nur passiert auf unserem Weg nach Griechenland, waren da ja mit dem eigenen Bus unterwegs. Auf eine längere Bahnreise durch Kroatien hätten wir aber durchaus auch Lust. Freundinnen von uns waren zuletzt für mehrere Wochen in Serbien mit dem Zug unterwegs (ab Berlin). Auch das stellen wir uns cool vor. Liebe Grüße von Gabi und Michael

    1. Vielen Dank für das liebe Feedback. 🙂
      Einen ähnlichen Serbien-Artikel habe ich auch schon in der Pipeline. Nächstes Frühjahr geht es hoffentlich auch wieder länger in die Region.

      Liebe Grüße
      Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner