Das Warschauer Ghetto heute | Eine Walking Tour mit Spurensuche

Bei einem Rundgang durch das ehemalige Warschauer Ghetto sind heute nur noch sehr wenige Spuren der tragischen Vergangenheit erkennbar.

Vereinzelt unterbrechen Gedenktafeln und sorgsam gestaltete Mahnmale das Stadtbild, um die Erinnerung an das einst größte jüdische Ghetto Europas und das ungeheure Leid, das dort erlitten wurde, wachzuhalten.

Wenige Fragmente der einstigen Ghetto-Mauern stehen noch – oft von neuerer Bebauung umgeben. Es ist ein erlebbarer Kontrast zwischen gestern und heute, zwischen Verlust und Wiederaufbau,

Stockholm: Lohnt sich ein Ausflug in den Millesgården?

Der Millesgården ist ein Skulpturenpark und Kunstmuseum auf der Schäreninsel Lidingö, direkt östlich von Stockholm. Der Ort war zwischen 1908 und 1931 die selbst errichtete Residenz und das Atelier des Künstlerpaares Olga und Carl Milles. Heute ist das Grundstück ein Museum für Besucher:innen, die sich für Kunst, Ästhetik, oder einfach schöne Ausblicke und exotische Kulissen interessieren. Denn das toskana-eske Ambiente auf den hoch am Wasser gelegenen Terrassen mit direktem Blick über den Osten Stockholms ist einzigartig und dürfte selbst notorische Kunstmuffel aus der Reserve locken.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner